Eiernockerln-Grundrezept

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Eiernockerln in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, salzen. In der Zwischenzeit die Butter zerlassen. Die flüssige Butter mit dem Ei, dem Mehl, Salz und Wasser rasch zu einem glatten Teig verrühren.

Mit einem kleinen Löffel aus dem Teig zügig Nockerl stechen und ins kochende Wasser gleiten lassen. Lassen Sie sich dabei nicht zu viel Zeit, denn der Teig wird schnell zäh. Die Nockerl sind fertig, sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen.

Das Wasser abgießen, die Nockerl in eine Pfanne geben und mit etwas geschmolzener Butter übergießen. Die beiden Eier aufschlagen, gut verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und über die heißen Nockerln gießen. Dabei die Eiernockerl gut verrühren bis die Eimasse gestockt ist. Mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

 

Tipp

Sie können selbstverständlich auch andere oder zusätzliche Gewürze verwenden. Beliebt ist auch eine Zugabe von etwas Muskat. Wenn Sie scharfe Nockerl möchten, würzen Sie die Eimasse mit etwas Chili.
Sie können statt Wasser auch Milch verwenden, dann werden die Nockerln noch feiner.
Dazu passt hervorragend ein Grüner Salat oder ein Eisbergsalat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 2 0

Kommentare27

Eiernockerln-Grundrezept

  1. Illa
    Illa kommentierte am 04.10.2016 um 22:44 Uhr

    Das wurden leider steinharte undefinierbare Gebilde, die mit viel zu wenig Ei halbwegs einen Geschmack bekommen hätten

    Antworten
  2. Thomas Kolonovits
    Thomas Kolonovits kommentierte am 24.09.2016 um 16:03 Uhr

    Ich habe statt dem 1/16 Liter Wasser, 1/4 Liter Milch genommen, ansonsten wäre der Teig zu trocken gewesen, bzw. hätte sich nicht einmal verbunden.

    Antworten
  3. pekaso99
    pekaso99 kommentierte am 13.02.2016 um 12:06 Uhr

    Ich hab ein Drittel vk-Mehl genommen, da war das 1/16 Wasser viel,zu wenig. Waren aber sehr lecker

    Antworten
  4. KoBaCat
    KoBaCat kommentierte am 15.01.2016 um 23:09 Uhr

    schmecken ganz gut, aber nicht wie die Eiernockerl, die ich kenne und liebe. der Teig wird relativ fest und außerdem haben wir 5 statt nur 2 Eier drüber geschlagen - 2 ist dann doch relativ wenig für die Nockerlmenge.

    Antworten
  5. sarnig
    sarnig kommentierte am 05.11.2015 um 08:38 Uhr

    köstlich!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche