Eiermousse mit Ananas, Kukuruz und gepökelten Enteneiern - kai thun lert

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Maiskolben
  • 1 Pandanusblatt - nach Geschmack
  • 150 g Mittelfein bis grob gehackte Ananas
  • 1 lg Prise Kukuruz - bzw. Reismehl
  • 4 EL Kokoscreme, klare Suppe oder Wasser
  • 3 Eidotter von gesalzenen Enteneiern; geviertelt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Staubzucker
  • 1 Prise Pfeffer (gemahlen)
  • 2 Eier (leicht verquirlt)

I N F O Eine komplexe, aber einfach herzustellende Zuspeise von Thanpuuying Pliang Pasonagorn. Eiklar der gepökelten Enteneier für den Teig des frittierten Tofu mit Krebsund Schweinefleisch und Frühlingszwiebeln aufheben.

Manchmal lässt sich diese Mousse nur schwer stürzen; man kann sie auch in der geben zu Tisch bringen.

Z U B E R E I T U N G Kukuruz abspülen und alle Blätter bis auf die innersten entfernen.

Maiskolben in ausreichend Wasser mit jeweils 1 Prise; Salz und Zucker und dem Pandanusblatt weich machen; das dauert manchmal erstaunlich lange - bis zu 20 min. Abkühlen, entblättern und die Körner von dem Kolben streifen. Ananas in sauberem Geschirrhangl so stark wie möglich auspressen. (Sehr süsse Ananas erst einmal abbrausen.) Kukuruz - oder Reismehl mit Kokoscreme, klare Suppe oder Wasser durchrühren, mit übrigen Ingredienzien mischen und in leicht eingeölte Backschüssel gießen. Mit Pergamtenpapier abdecken und schonend gar weichdünsten - zirka eine halbe Stunde.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eiermousse mit Ananas, Kukuruz und gepökelten Enteneiern - kai thun lert

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche