Eiercurry - Egg Kurma - Chettinad

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

  • 6 Eier (hartgekocht)
  • 3 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1.5 Teelöffel Chili-Gewürz; bzw. Paprika
  • 1 Teelöffel Fenchelsamen
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 0.5 Teelöffel Kurkuma
  • 1 piece Ingwer, frisch a 10x5 mm
  • 2 lg Knoblauchzehen
  • 2 EL Wasser ((I))
  • 0.5 Kokosnuss; geraspelt Oder
  • 100 g Kokosette, getrocknet Oder
  • 200 Kokosmilch (aus der Dose)
  • 500 ml Wasser, heiß (Ii)
  • 2 EL Öl
  • 0.5 Teelöffel Bockshornkleesamen
  • 0.5 Teelöffel Fenchelsamen
  • 5 cm Zimt (Stange)
  • 225 g Zwiebeln (fein gehackt)
  • 225 g Paradeiser
  • 750 ml Wasser (Iii), warm*
  • Salz
  • 0.5 Limette (Saft davon)

Die Eier von der Schale befreien und in Längsrichtung halbieren.

Gemahlenen Koriander, Chili- beziehungsweise Fenchelsamen, Kreuzkümmelsamen, Paprikapulver, gemahlene Gelbwurz, Ingwer und Knoblauch mit dem Wasser (I) im Handrührer zu einer dicken Paste zubereiten.

Die Kokosraspel mit dem heissen Wasser (Ii) eine halbe Stunde ziehen. Ein Sieb mit einem Mulltuch ausbreiten, die Mischung hineingeben und die Kokosmilch auffangen, die Kokosraspel herzhaft auspressen. Die Milch zur Seite stellen.

Das Öl in einem Kochtopf erhitzen und Bockshornsamen, Fenchelsamen und Zimtstange 10 Sekunden darin anbraten. Die Zwiebeln dazugeben und mit leichter Farbe anschwitzen. Die Gewürzpaste unterziehen und 7 min mitschwitzen (die Gewürzpaste wird durch das Braten ein kleines bisschen dunkler, da sie viel koriander beinhaltet). Falls alles zusammen am Topfboden ansetzt, ein paar Tropfen Wasser dazugeben. Die Paradeiser untermengen und 2-3 min dünsten.

Als nächstes das warme Wasser zugiessen, mit Salz nachwürzen und bei geschlossenem Deckel ungefähr 20 Min. zu einer sämigen Sauce einköcheln*. Kurz vor dem Servieren die Kokosmilch untermengen und aufwallen lassen. Den Limonensaft unterziehen und nachwürzen. Evt. Etwas Salz dazugeben. Die Eihälften mit der Schnittfläche nach oben einfüllen, kurz ziehen und das Curry auf einer Platte anrichten.

Tipp: Das Curry lässt sich gut vorbereiten und einfrieren. Die Kokosmilch sowie die Eier sollten sie allerdings erst dann dazugeben, wenn das Curry ein weiteres Mal aufgewärmt wird.

muss das Curry offen längere Zeit kochen - lt. Foto soll nämlich eine deutlich sämige Sauce entstehen. Geschmacklich gut. Mengenmaessig ebenfalls für 4 reichlich.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Eiercurry - Egg Kurma - Chettinad

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 22.04.2015 um 09:56 Uhr

    klingst sehr gut-ganz nach meinem Geschmack

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche