Eieraufstrich

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Paprika
  • 1 Paprika
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Bund Dille
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 6 Eier (hartgekocht)
  • 200 g Butter (weich)
  • 1 EL Tomatenpüree
  • Salz

Die Paprikas im Backrohr bei 250 Grad (Gas Stufe 5) oder evtl. auf der Herdplatte so lange rösten, bis die Haut ganz schrumplig und schon dunkelbraun ist. Als nächstes 5 min unter einem nassen Küchentuch ruhen. Als nächstes lässt sich die Haut ganz leicht abziehen. Die Paprikas aufschneiden, Kerne und Rippen entfernen, das Fruchtfleisch fein würfelig schneiden. Radieschen abbrausen, abtupfen, von Blattansätzen und Wurzeln befreien und gemeinsam mit der abgeschälten Knoblauchzehe ganz klein hacken. Das geht am besten mit dem Zwiebelhacker. Dill, Petersilie, Kerbel und Schnittlauch abbrausen, abtrocknen und hacken bzw. In Rollen schneiden. Die Eier abschälen, Eidotter durch ein Sieb drücken, Eiklar sehr fein würfelig schneiden. Die Butter cremig rühren, dann nach und nach Knoblauch, Paprikas, Radieschen, Küchenkräuter, Eier und Tomatenpüree hinzufügen. Den Aufstrich mit Salz nachwürzen, in ein Steingutgefäss befüllen und bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank behalten. Eieraufstrich schmeckt außergewöhnlich gut auf deftigem Bauernbrot oder evtl. mit Roggenbrötchen.

Diesen Aufstrich kann man auf der Stelle in grösseren Mengen kochen, denn in Kühlschrank hält er sich bis zu einer Woche.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Eieraufstrich

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte