Eier-Gratin mit Krabben

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 Eier (Grösse M)
  • Butter (für Förmchen bzw. geben)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 3 EL Butter
  • 1 Teelöffel Majoran (getrocknet)
  • 200 g Gepulte Nordseekrabben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronen (Saft)
  • 100 g Doppelrahmfrischkäse
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 Teelöffel Maizena (Maisstärke)
  • Muskat (gerieben)
  • 3 Scheiben Zwieback
  • 50 g Butterkäse

1. 4 Eier in 10 Min. hart zubereiten, abschreckeb und schälen. Die Eier auskühlen und dann in Scheibchen schneiden. 4 Gratin-Förmchen (a 15 cm ø) beziehungsweise 1 große Gratin-geben (27x20 cm) mit Butter einfetten. Die Eierscheiben darin auffächern.

2. Lauchzwiebeln reinigen, abspülen und in Ringe schneiden. 1 El Butter schmelzen und die Lauchzwiebeln darin samt Majoran 1 Minute rösten. Krabben abschwemmen, trocken reiben, dazugeben und einmal durchschwenken. Alles mit Salz, Pfeffer und Saft einer Zitrone würzen und auf den Eiern gleichmäßig verteilen.

3. Frischkäse, Sauerrahm und restliche Eier mit der Maizena (Maisstärke) glatt rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und über die Krabben Form. Elektro-Herd auf 250 °C vorwärmen.

4. Zwieback grob zerbröseln, Käse von der Rinde befreien, kleinwürfelig schneiden. Beides vermengen und über das Gratin streuen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf setzen und das Ganze im Herd bei 250 °C (Gas: Stufe 5) in 10 bis 15 min gardünsten, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

- Serviervorschlag:

Am besten eignen sich kleine Porzellanlöffel aus Asienläden - aber ebenfalls schöne Holz- oder antike Metalllöffel (von dem Flohmarkt) bieten sich an.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Eier-Gratin mit Krabben

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche