Dresdner Christstollen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für 2 Stollen:

  • 750 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 60 g Germ
  • 130 g Zucker
  • 300 g Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Eidotter
  • 1 Zitrone (Schale davon)
  • 0.3333 Teelöffel Kardamom
  • 0.3333 Teelöffel Musaktblüte
  • 100 g Zitronat
  • 100 g Orangeat
  • 100 g Korinthen
  • 2 EL Rum
  • 100 g Mandelstifte
  • 100 g Staubzucker

1. Das Mehl in eine geeignete Schüssel Form. In die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Die Milch lauwarm erhitzen. Die Germ zerbröckeln und in der Ausbuchtung mit

4 El Milch, 2 Tl Zucker und ein klein bisschen Mehl durchrühren. Diesen Dampfl 15 Min. bei geschlossenem Deckel gehen.

2. 250 g Butter in der übrigen Milch schmelzen. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herausschaben. Das Dampfl mit dem Mehl durchrühren. Die Milch-Butter-Mischung, das Vanillemark, das Salz, die übrigen Gewürze und die zimmerwarmen Eidotter zufügen. Alles 10 Min. mit den Händen durchkneten bis der Teig Blasen wirft. Jetzt für 2 Stunden warm stellen bis sich das Teigvolumen in etwa verdoppelt hat.

3. Zitronat und Orangeat sehr klein hacken. Korinthen abspülen und im Rum ziehen. Teig auf einer bemehlten Fläche herzhaft kneten. Korinthen, Zitronat, Orangeat und Mandelkerne schnell unterkneten. Den Teig bei geschlossenem Deckel bei Raumtemperatur weitere 20 Min. gehen.

4. Backblech fetten. Den Teig in 2 Portionen teilen. Jede Einheit zu einer langen Rolle formen und mit dem Nudelwalker in der Mitte eindrücken, so dass zwei Wülste entstehen. Den einen Wulst halb über den anderen aufschlagen, leicht glatt drücken. Den Stollen auf das Backblech legen und 30 Min. ruhen.

5. Den Stollen bei 180 °C (Gas Stufe 2 bis 2 1/2) 1 1/2 Stunden backen. (Stäbchenprobe) Als nächstes auf der Stelle mit der zerlassenen Butter bestreichen und dick mit Staubzucker überstreuen.

Alles eine halbe Stunde gehen und aus dem Teigklumpen 3 gleichgrosse Kugeln formen. Die Kugeln werden zu dicken, langgestreckten ovalen Fladen ausgerollt und in Längsrichtung mit dem Nudelwalker eine Schiene in den Teig gedrückt. In diese Schiene kommt je 1/3, des zu einer Rolle geformten Marzipans.

Je eine Seite des Teiges überschlagen, so dass längliche Stollen entstehen. Die Stollen auf Backblechen ein weiteres Mal eine halbe Stunde gehen und dann eine Stunde bei

175-200 Grad backen.

Anschliessend mit der heissgemachten Butter bestreichen, dann mit Vanillezucker und dick mit Staubzucker überstreuen.

Die Stollen werden nach dem Auskühlen in Cellophan eingewickelt und abgekühlt ein bis mehrere Wochen gelagert.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Dresdner Christstollen

  1. habibti
    habibti kommentierte am 30.12.2015 um 18:29 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche