Dresdner Christstollen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 30

  • 175 g Mandelkerne (geschält)
  • 175 g Rosinen
  • 100 g Korinthen
  • 100 g Zitronat (fein gewürfelt)
  • 100 g Orangeat (fein gewürfelt)
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale von einer unbehanelten Zitrone
  • 3 EL Rum
  • 500 g Mehl
  • 60 g Germ
  • 90 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • 250 g Butter (weich)
  • 150 g Flüssige Butter zum
  • Bestreichen
  • Staubzucker (zum Bestäuben)

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Die Hälfte der Mandelkerne mahlen, die andere Hälfte grob hacken. Mit Zitronat, Rosinen, Korinthen, Zitronenschale, Orangeat, Vanillezucker und Rum vermengen und bei geschlossenem Deckel eine Nacht lang stehen. Das Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form und in die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Die Germ in die Ausbuchtung

krümeln. Etwas Zucker über die Germ streuen. Den übrigen Zucker und das

Salz auf dem Mehlrand gleichmäßig verteilen. Die Milch erwärmen und über die Germ gießen. Die Germ in der Milch zerrinnen lassen und mit wenig Mehl zu einem Dampfl

zusammenkneten. Etwas Mehl darüberstäuben und bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort 20

min gehen. Die weiche Butter hinzfügen und alles zusammen zu einem glatten Teig zusammenkneten. Von Neuem bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort 20 Min. gehen. Nun die vorbereiteten Früchte unterkneten.

Den Teig auf der bemehlten Fläche zu einem Rechteck von etwa 40X30 cm

auswalken. Mit Wasser bepinseln. Von der Längsseite her zusammenschlagen und

den Wulst mit der Kuchenrolle glatt drücken.

Eine zweifache Lage Backtrennpapier auf das Blech legen, den Stollen daraufsetzen. Zugedeckt von Neuem 15-20 Min. gehen.

Im aufgeheizten Herd bei 200 °C (Gas: 3) auf der mittleren Leiste 35-40 min backen. Den heissen Stollen mit der flüssigen Butter bepinseln

und mit Staubzucker bestäuben. Bepinseln und bestäuben so oft wiederholen,

bis Butter und Staubzucker aufgebraucht sind. Den Stollen in Aluminiumfolie einschlagen und wenigstens 3 Wochen ruhen.

Anschneiden aus dem Gefrierfach nehmen und in der Verpackung bei Raumtemperatur gemächlich entfrosten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Dresdner Christstollen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche