Dresdener Krautrouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Weisskohl bzw. Wirsingkohl
  • 400 g Faschiertes
  • 75 g Weissbrot
  • 2 Eier
  • 1 lg Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel, Muskatnuss
  • 20 g Mehl
  • 60 g Schmalz
  • 500 ml klare Suppe
  • 2 EL Paradeismark

Krautkopf in kochenden Wasser brühen und 5 min ziehen. Faschiertes, eingeweichtes und ausgedrücktes Weissbrot, Eier, gewürfelte Zwiebel und Gewürze miteinander mischen. Je Krautrouladen zwei bis drei große Kohlblätter ausbreiten, dicke Blattrippen ein kleines bisschen eben schneiden und in die Farce Form. Darauf die Blätter an den Seiten einwickeln und aufrollen, mit Zwirnsfaden bzw. Rouladennadeln zusammenhalten.

Die Wickel in Mehl wälzen, in heissem Schmalz ringsum anbraten, klare Suppe auffüllen und bei geschlossenem Deckel gar dünsten. Soße mit Paradeismark und einer Prise Muskatnuss abschmecken und mit ein kleines bisschen Mehl binden.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Dresdener Krautrouladen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche