Drachenfuessler aus Bratwürsten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 3 Erdäpfeln (vorwiegend festkochend)
  • Salz
  • 100 ml Milch (heiss)
  • Butter
  • 4 EL Sauerkraut (gekocht)
  • 6 Dünne Bratwürste selbstverständlich aus Frank
  • 0.5 EL Butterschmalz
  • Schnittlauch (Halme)
  • Senf
  • 1 Apfel

Die Erdäpfeln abschälen und in Salzwasser gar machen. Abgiessen, kurz ausdampfen, durch eine Kartoffelpresse drücken und mit der heissen Milch und ein wenig Salz zu einem cremigen Püree durchrühren, dabei mit ein wenig Butter verfeinern.

Das Sauerkraut zum Kochen bringen, nach Geschmack ein kleines bisschen Apfelsaft hinzfügen.

Die Enden der Bratwürste mit einem spitzen Küchenmesser kreuzweise einkerben, sodass sie sich bei dem Braten leicht zusammenrollen und wie Krallen aussehen. Die Bratwürste im Butterschmalz vier bis fünf min gemächlich braun rösten. Auf einer länglichen Platte parallel hintereinander anordnen. Von einer Bratwurst in der Mitte zwei schmale Scheibchen entfernen und zur Seite legen.

Das Kraut zwischen den Bratwürsten gleichmäßig verteilen. Für den Körper des Drachenfuesslers das Kartoffelpüree in einen Spritzbeutel befüllen und der Länge nach auf die Bratwürste gleichmäßig verteilen. Für den Kopf ein kleines bisschen mehr Püree auftragen.

Die Bratwurstscheiben als Augen sowie Schnittlauchhalme als Fühler in das Püree stecken. Mit Senf einen Mund dekorieren. Aus dem Apfel schmale Spalten schneiden. Wie Rückenflossen in Längsrichtung in das Kartoffelpüree stecken.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Drachenfuessler aus Bratwürsten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche