Doro Wot-äthiopischer Hühner-Eintopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Hähnchenkeulen
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 4 Stk. Knoblauch (Zehen)
  • 4 EL Maiskeimöl
  • 60 g Tomatenmark
  • 3 Stk. Tomaten
  • 1 Prise Berbere-Gewürzmischung (oder ähnliches)
  • 1 Prise Ayurvedisches Zaubersalz fein (oder ähnliches)
  • Rosmarin (geschnitten)

Für den Doro Wot-äthiopischer Hühner-Eintopf Hühnchenkeulen im Gelenk mit einem scharfen Messer durchtrennen, mit Zaubersalz fein und Rosmarin einreiben und ziehen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl anbraten. Das Tomatenmark und die Berbere-Gewürzmischung zugeben und kurz anrösten, anschließend mit 1 1/2 l Wasser aufgießen.

Für den Hühner-Eintopf die Hühnchenstücke dazugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 50 Minuten kochen, bis das Fleisch weich ist, eventuell zwischendurch etwas Wasser zugeben. Kurz vor dem Ende der Kochzeit die Tomaten in 2 cm große Würfel schneiden, dazugeben und kurz mitgaren.

Tipp

Eventuell pro Person noch 1 gekochtes und geschältes Ei hinein geben.
In Äthiopien wird Doro Wot mit Injera, gesäuertem Fladenbrot, gegessen. Man kann dieses Gericht aber auch mit normalen Brot, Couscous oder Reis essen.


Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 3 0

Kommentare20

Doro Wot-äthiopischer Hühner-Eintopf

  1. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 17.08.2015 um 08:17 Uhr

    ungewöhnlich aber Gut!

    Antworten
  2. CarloC
    CarloC kommentierte am 31.05.2016 um 13:28 Uhr

    Sind mehrere Äthyopische rezepte hier zu finden?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 01.06.2016 um 14:55 Uhr

      Lieber CarloC, momentan gibt es noch nicht sehr viele äthiopische Rezepte auf unserer Seite. Wir freuen uns aber natürlich über neue User-Rezepte! Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • CarloC
      CarloC kommentierte am 01.06.2016 um 21:38 Uhr

      Ich kenne leider keine, aber bin sehr interessiert dafur, hab schon oefter Aethiopische sachen probiert und find ich richtig gut. Danke!

      Antworten
  3. gackerl
    gackerl kommentierte am 06.04.2016 um 09:33 Uhr

    was hat das Rezept mit Äthiopien zu tun?

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche