Dorade en papilotte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1200 g)
  • 200 ml Olivenöl (circa)
  • 4 Knoblauchzehen, in feine Scheibchen geschnitten
  • 6 Zweig Thymian
  • 3 Zweig Rosmarin
  • 20 Cherrytomaten
  • 500 g Meersalz (circa)
  • 4 Mittelgrosse frische Artischockenböden, in
  • Feine Scheibchen geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl (zum Anbraten)
  • Pergamentpapier
  • Küchenbindfaden

Die Dorade schuppen, die Flossen mit einer Schere klein schneiden, und den Fisch ausnehmen. Das Pergamentpapier ausbreiten und die Hälfte des Olivenöls auf die Mitte des Papiers gießen.

Die Dorade von beiden Seiten leicht einkerben und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann in die Mitte des Pergamentpapiers legen. Die Hälfte des Knoblauchs, 2 Zweige Thymian und Rosmarin sowie 5 halbierte Cherrytomaten auf der Dorade gleichmäßig verteilen, mit restlichem Olivenöl begiessen.

Das Pergamentpapier von oben wie eine Tasche zusammenrollen und an den Enden mit Küchenbindfaden fest verschließen. (Tipp: Mit Büroklammern lässt sich die Tasche von oben gut verschließen.) Den Fisch im Pergamentpapier auf ein mit Meersalz bestreutes Blech setzen und im 200 °C heissen Herd 16-18 Min. gardünsten.

In einer Bratpfanne mit Olivenöl übrigen Knoblauch glasig anschwitzen. Restliche Paradeiser, Artischockenböden, übrige Thymianzweige und Rosmarin hinzfügen. Etwa 5 min leicht wallen. Die Kräuterzweige herausnehmen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Zum Anrichten die Pergamenttüte aufschneiden, die Dorade filetieren, mit dem in dem Sackerl entstandenen Saft beträufeln. Das Artischockenherzen-Tomatenragout dazu zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Dorade en papilotte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche