Donauwellen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 25

  • 250 g Vanillejoghurt
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 3 EL Griess
  • 350 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Milch (1,5%)
  • 350 g Kirschen (1 Glas)
  • 1 Pk. Vanillepudding
  • 40 g Zucker
  • 300 ml Milch (1,5%)
  • 300 g Cremquark 0, 2%
  • 80 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 100 ml Schlagobers
  • 0.5 Pk. Sahnesteif
  • 200 ml Milch (1,5%)
  • 180 g Kochschokolade (zartbitter)

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

Den Vanillejoghurt gemeinsam mit den Eiern und dem Zucker cremig aufschlagen. Daraufhin Griess, Mehl und Backpulver unterziehen. Die Hälfte des Teiges in eine viereckige geben aufstreichen. Die andere Hälfte des Teiges mit den zwei Esslöffeln Kakaopulver und 2 EL Milch 1, 5% durchrühren.

Auf dem hellen Teig verstreichen. Das Glas Kirschen abrinnen und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Alles ca. 40 min auf mittlerer Hitze backen.

1 Beutel Vanillepudding mit 40 Gramm Zucker und 300 ml Milch 1, 5% zu einem dicken Pudding machen. Auf einen Teller Form und mit Klarsichtfolie bedecken, damit sich keine Haut bildet. 300 Gramm Cremquark 0, 2% mit 80 Gramm Zucker und 1 Beutel Vanillezucker 5 min kremig rühren. Als nächstes portionsweise den lauwarmen Pudding unterziehen. 100 ml Schlagobers mit de, halben Beutel Sahnesteif steif aufschlagen und unter die Crememasse rühren. Die Menge auf den Kuchen Form und gleichmässig verstreichen.

200 ml Milch 1, 5% in einem Kochtopf erwärmen. 180 Gramm Zartbitterkuvertüre darin zerrinnen lassen und mit einem Quirl glatt rühren. Schokomasse auf der Krem gleichmäßig verteilen. Kuchen mehrere Stunden abgekühlt stellen.

normalen Blech ein Problem sein. Ich backe mit Lumara-Backgeschirr (Edelstahl-Backrahmen, in dem man ohne Einfetten backen kann und der bis zum Servieren um den Kuchen bleibt, da läuft nichts raus).

In jedem Fall wird der Guss im Kühlschrank schnittfest, aber nicht brüchig, wie die normale Schokoladenglasur, die man sonst auf die Donauwelle macht.

Kalorien/Einheit 222 Fett 5, 7 g (23, 1%)

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Donauwellen

  1. sandra5411
    sandra5411 kommentierte am 23.05.2015 um 15:24 Uhr

    danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  2. sahnehäubchen
    sahnehäubchen kommentierte am 05.07.2014 um 12:26 Uhr

    Klingt lecker, weil in diesem Rezept nicht so viel Fett ist. Oft wird für die Donauwellen 500g Butter (Teig, Creme) verwendet. Das Rezept werde ich ausprobieren und über den Erfolg berichten.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche