Don Christophers Knoblauchsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 1 klare Suppe, selbst zubereitet oder evtl. aus Würfeln
  • 14 Knoblauchzehen
  • 2 Butter
  • 2 Petersilie (glatt, fein gehackt)
  • 1 Mehl
  • 1 Prise Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 Rohe Dotter, aufgeschlagen
  • 6 Mittelalter Holländer- bzw. Chesterkäse, dünn
  • 6 Französisches Weissbrot, getoastet

Der Knoblauchfarmer Don Christopher, einer der Organisatoren des Gilroy Garlic Festivals, entwickelte dieses Rezept nach einem Besuch in Mexiko. Er berichtet von einer Reihe von zwölf Versuchen, die zu diesem Rezept führten. Später gehört sie zu seinen Lieblingssuppen. Aufgewaermt schmeckt sie übrigens so gut wie noch besser.

Knoblauchzehe abziehen und klein hacken oder durch eine Presse drücken, dann in einem Kochtopf in der Butter gemeinsam mit der Petersilie andünsten. Mehl dazugeben und unter durchgehendem Rühren leicht braun werden lassen, dann mit der klare Suppe (Originalrezept Rindsuppe) löschen, mit Pfeffer würzen und eine halbe bis eine Stunde schonend auf kleiner Flamme sieden. Vor dem Servieren mit dem Quirl die Dotter in die von dem Feuer genommene Suppe aufschlagen. Die Brotscheiben mit dem Käse belegen und in sechs ausreichend bemessene Portionsschüsseln gleichmäßig verteilen, die Suppe darüberschöpfen. Später die Backschüsseln kurz in das Backrohr oder unter den Bratrost stellen, bis der Käse geschmolzen ist. Das geht auch in einem Mikrowellenherd sehr gut.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Don Christophers Knoblauchsuppe

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 02.02.2014 um 15:53 Uhr

    Deftig vertreibt jeden Dracula

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche