Dörrhütt'n-Niggalan im Salbeiteigmantel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 300 g Dörrhüttenfrüchte (Trockenfrüchte wie Kletzen, Zwetschken, Marillen)
  • 60 g Topfen
  • 30 g Honig
  • Blütenhonig (zum Beträufeln)
  • 1 Zimstange
  • Öl (zum Herausbacken)

Für den Salbeibackteig:

  • 360 g Mehl
  • 375 ml Milch
  • 60 ml Öl
  • 3 Eidotter
  • 3 Eiklar
  • 50 g Zucker
  • Salz
  • Salbei (frisch gehackt)

Für den Feldkirchner Grant`nschleck:

  • 100 g Topfen
  • 100 g Granten (Preiselbeeren)
  • 100 ml Schlagobers (geschlagen)
  • 50 g Honig (zum Süßen)
  • Zitronensaft (nach Bedarf)

Für die Dörrhütt'n-Niggalan Wasser mit Zimtstange aufkochen und die Trockenfrüchte darin weich dünsten. Kleinwürfelig schneiden, mit Topfen vermengen und mit Honig abschmecken. Aus der Masse kleine Kugeln formen.

Für den Backteig Mehl, Milch, Öl, Eidotter, gehackten Salbei sowie Salz zu einem glatten Teig verrühren. Eiklar mit Zucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen. Die Niggalan durch den Backteig ziehen und in heißem Fett ausbacken. Herausheben, abtropfen lassen und anrichten.

Die Dörrhütt'n-Niggalan mit Honig beträufeln und mit dem vorbereiteten Grant’nschleck servieren. Für den Feldkirchner Grant’nschleck alle Zutaten miteinander vermengen.

Tipp

Mohnschmalz (s. Rezept) als Beilage.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare3

Dörrhütt'n-Niggalan im Salbeiteigmantel

  1. gackerl
    gackerl kommentierte am 06.04.2016 um 09:35 Uhr

    woher kommt der Ausdruck Niggalan?Hört sich aber sehr gut an

    Antworten
  2. gackerl
    gackerl kommentierte am 22.10.2015 um 18:48 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  3. lilavie
    lilavie kommentierte am 28.03.2015 um 13:12 Uhr

    toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche