Dörrbohnen mit Wurst, Birnen und Erdäpfeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 100 g Dörrbohnen
  • 1 Zwiebel
  • 60 g Speck (Scheiben)
  • 10 g Butter
  • 100 ml Gemüsebouillon
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Erdapfel (festkochend)
  • 4 Birnen
  • 1 Zitrone
  • 2 Paar Schweinswürstchen

Rustikaler, preiswerter Januar-Schmaus.

Am Vorabend die Bohnen in kaltem Wasser einweichen und in den Kühlschrank stellen.

Am darauffolgenden Tag die Bohnen abschütten und gut abrinnen. Die Zwiebel klein hacken.

Speck in zarte Streifen schneiden und in der Butter erhitzen.

Zwiebeln und Bohnen darin weichdünsten. Mit Suppe löschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 50-60 Min. weich machen.

Erdäpfeln abschälen und jeweils nach Grösse der Länge nach halbieren beziehungsweise vierteln. Birnen abschälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und vierteln. Mit der aufgeschnittenen Zitrone abraspeln, damit sie nicht braun werden. Erdäpfeln und Birnen auf die Bohnen legen, würzen und in den letzten zwanzig Min. mitköcheln, bis sie gar sind.

Würstchen separat in knapp kochend heissem Wasser rund zehn Min. ziehen. Auf dem Bohnentopf anrichten.

Variante ohne Fleisch:

Speck und Würstchen weg und den Eintopf mit einem Becher Crème fraîche und frisch gehackter Petersilie verfeinern.

Dörrbohnen Einst waren sie dank ihrer langen Haltbarkeit ein begehrter Vorratsartikel. Kühl, trocken und im Dunkeln gelagert, halten sie problemlos zwei Jahre. Heutzutage weiß nicht mal mehr jedes Kind, wie Dörrbohnen aussehen, und schon gar nicht, wie sie schmecken. Hoechste Zeit, es einmal auszuprobieren! Dabei können frische Bohnen mit einem entsprechenden Dörrapparat problemlos genauso selbst haltbar gemacht werden. Wer dies tut, der wird mit einem unvergleichlichen Wohlgeruch des frisch gedörrten Gemüses belohnt. In ein Leinensaecklein abgefüllt und mit einem Baendel zugebunden wird ein kostbares Mitbringsel draus.

Waehrschaftes ganz edel Nichts gegen einen gemütlichen Eintopf. Doch muss es genauso nicht zwangsläufig ein bis zur Unkenntlichkeit der einzelnen Ingredienzien verkochtes Mischmasch sein. Bekanntlich isst man genauso mit den Augen! Das Motto heisst: gemeinsam machen, einzeln präsentieren. Die gekochten Dörrbohnen bundweise mit Speck umwickeln und in einer Pfanne kurz rösten, bis sie rundherum heiß sind. Mit Erdäpfeln und Birnen dekorativ anrichten und mit den Würstchen bzw. mit Tranchen von gekochtem Rippli zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Dörrbohnen mit Wurst, Birnen und Erdäpfeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche