Doedoele - Eine Art Sterz aus Südungarn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Mehl (griffig)
  • 100 g Schmalz
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Sauerrahm

Rohe Erdäpfeln von der Schale befreien und in kleinere Würfel schneiden, so viel gesalzenes Wasser dazugeben, dass sie bedeckt sind. Gar machen.

Sobald die Erdäpfeln weich sind, abgießen, abkühlen, Mehl daraufstreuen, mit einem Holzlöffel einstampfen.

Zwiebel dünnblättrig schneiden, in Schmalz glasig weichdünsten. Zwiebel von dem Feuer nehmen, Paprika, Salz und Pfeffer untermengen. Die Hälfte der Zwiebel auf den Boden einer feuerfesten geben breiten.

Von der Kartoffel-Masse mit einem EL, der nach jedem Nocken (Knödel) in kochendes Wasser getaucht werden muss, griessnockerlgrosse Stückchen abstechen und darauflegen.

Restliche Zwiebel und Schmalz - schmelzen und noch heiß - darübergiessen.

Einige min nicht bei geschlossenem Deckel in das vorgeheizte heisse Backofen stellen.

Heiss zu Tisch bringen, aber zuvor ein großer Löffel Rahm obendrauf!

Im Prinzip wie oben, nur dünste man mit der Zwiebel 100 g Eierschwammerln (Pifferlinge) mit, was ein paar Min. (bei geschlossenem Deckel ) länger dauert, und vermische sie dann mit 2 Tassen Sauerrahm, bevor man alles zusammen in das heisse Backofen stellt. - Der Löffel Rahm obendrauf fällt weg.

Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie überstreuen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Doedoele - Eine Art Sterz aus Südungarn

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 02.02.2014 um 17:15 Uhr

    Bei Zutatenliste steht nichts von Erdäpfeln wieviele ????

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche