Dippehase

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Zerlegten Wildhasen
  • Alternativ: die entsprechende Masse Hasenkeulen
  • 750 g Schweinenacken
  • 2 Zwiebel
  • 150 g Dunkles Roggenbrot
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 1 bottle Rotwein (trocken)
  • Lorbeer, Pfeffer, Nelken und Salz
  • Brotteig (von dem Bäcker oder evtl. Backmischung)

Den Schweinenacken würfeln, gemeinsam mit den Hasenteilen portionsweise anbraten, je mit Salz und Pfeffer würzen, mit den in schmale Scheibchen geschnittenen Zwiebeln; Lorbeer und Nelken nach Gusto in einen schweren Schmortopf schichten. Den Jo-hannisbeergelee darüber löffeln. Rotwein mit dem feingeriebenen Roggenbrot zum Kochen bringen und in den Schmortopf gießen. Deckel auf den Kochtopf, mit Brotteig verschließen und bei 180 °C -ca. 2 Stunden in den Herd legen. Dazu Rotkraut, Kartoffelklösse, und ein schöner Rotwein. Und - bitte - herstellen Sie den Kochtopf erst bei Tisch auf. Die Duftwolke, die einem entgegenkommt, wenn man - mühsam - den Teig weggehebelt hat, ist wirklich einmalig.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Dippehase

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche