Dinkelravioli, auf provenzalischem Bohnen-Paprika-Ragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Bohnen-Paprika-Ragout:

  • 2 Schalotten abgeschält fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe abgeschält fein geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 35 g Becherellini Bohnen(getrocknet)
  • 35 g Bohnen (getrocknet)
  • 1 Paprika
  • 1 Gelbe Paprika enthäutet(*),
  • Und gewürfelt
  • 80 g Bohnenschoten z.B. Keniabohnen, geputzt
  • 1 Paradeiser (gewürfelt)
  • 80 ml Gemüsesuppe
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Lavendel
  • 1 Prise Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer

Ravioliteig:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Wasser Masse anpassen
  • 1 Prise Salz

Raviolifüllung:

  • 150 g Büffelmozzarella
  • 80 g Paradeiser (getrocknet)
  • 10 Blatt Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer

Pesto:

  • 2 Knoblauchzehen abgeschält fein geschnitten
  • 1 Bund Basilikum
  • 40 g Pinienkerne
  • 40 g Parmesan
  • 150 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Die Bohnenkerne eine Nacht lang einweichen. Die Bohnen abschütten und in ausreichend Salzwasser beziehungsweise Gemüsesuppe weich machen.

Bohnenschoten in Salzwasser blanchieren, abgekühlt abschrecken und abrinnen.

Das Backrohr auf 180 °C Ober-Unterhitze (Umluft 160 °C , Gas Stufe 3) vorwärmen.

Für den Teig das Mehl auf ein Brett häufen bzw. in eine geeignete Schüssel Form, in der Mitte eine Ausbuchtung eindrücken. Olivenöl, Wasser, Eier (Masse anpassen!) und Salz dazugeben und zu einem Teig durchkneten, diesen in Klarsichtfolie einpacken und etwa Dreissig Min. im Kühlschrank ruhen.

Für die Füllung Mozzarella, getrocknete Paradeiser und Basilikum grob oder fein (nach Lust und Laune) hacken, vermengen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Mit einer Nudelmaschine oder evtl. einem Nudelwalker den Teig dünn auswalken und in acht Zentimeter lange Quadrate schneiden. Auf die Hälfte der Teigstücke ein kleines bisschen Mozzarellafüllung Form, die Ränder mit ein kleines bisschen Wasser bepinseln und mit einem weiteren Teigstück bedecken. Die Ränder gut glatt drücken, mit der flachen Hand die Ravioli platt drücken, damit sich die Füllung gut verteilt. Mit einem Zackenraedchen die Ränder verzieren und in leicht kochend heissem Salzwasser in etwa Zehn min ziehen.

In der Zwischenzeit in einem Kochtopf mit dem Olivenöl Schalotten und Knoblauch anschwitzen. Bohnenkerne, Paradeiser, Paprika und Bohnenschoten dazugeben, mit Gemüsesuppe aufgiessen. Thymian, Rosmarin und Lavendel dazugeben und ein paar Min. dünsten. Mit ein klein bisschen Saft einer Zitrone, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Das Bohnen-Paprika-Ragout anrichten, darauf die Ravioli Form und diese mit dem Pesto (siehe unten) beträufeln.

Für das Pesto Basilikum grob zupfen und mit Parmesan, Pinienkernen, Knoblauch und Olivenöl in einen Cutter Form und fein zermusen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

(*) Paprika mit einigen Tropfen Olivenöl einreiben und im Herd ungefähr Dreissig min weich dünsten, abziehen, halbieren, entkernen. Muss aber nicht sein, mit rohen, ungeschälten Paprikas geht es genauso.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Dinkelravioli, auf provenzalischem Bohnen-Paprika-Ragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche