Dinkel-Festtagsbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 500 g Dinkelmehl
  • 20 g Hefe (frisch)
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Mineralwasser
  • 5 EL Öl
  • Margarine (weich, zum Bestreichen)
  • 1 Stk. Eigelb (zum Bestreichen)
  • 1 EL Reissirup

Der Teig vom Dinkel-Festtagsbrot im Thermomix TM31 zubereitet:

Warme Milch, Hefe, Öl und Reissirup 2 Minuten bei 37 Grad rühren. Dann das Mehl und das Mineralwasser hinzufügen und den Teig ca. 3,5 Minuten kneten.

In eine Schüssel umfüllen, mit Mehl bestäuben und ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Teig anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 5 gleich große Kugeln formen. Diese weitere 10 Minuten ruhen lassen. Die einzelnen Kugeln dann ausrollen, jeweils immer mit Margarine bestreichen und übereinander stapeln.

Den letzten Teig nicht mehr mit Margarine bestreichen. Nun den Stapel dünn ausrollen, einen 2-3 cm breiten Rand ausschneiden und in 4 gleichmäßige Stücke schneiden und beiseite geben.

Den ausgerollten großen Teig in 16 Teile schneiden (Ecken wie bei einer Pizza). Diese Ecken nun leicht schräg einrollen und in einer runden, geölten Auflaufform (Durchmesser ca. 26 cm) nebeneinander schlichten - das dickere Ende kommt an den Rand der Auflaufform.

Die 4 übrig gebliebenen Teigteile vom Rand zu Röschen einrollen und in der Mitte der Auflaufform platzieren. Das Brot nochmal ruhen und gehen lassen (ca. 15 Minuten) und anschließend mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Das Dinkel-Festtagsbrot im Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen, dann Temperatur auf 180 Grad zurückdrehen und weitere 15 Minuten backen.

Tipp

Wenn das Dinkel-Festtagsbrot schon eine leicht goldige Farbe bekommt, Alufolie darüber geben und fertigbacken. So wird es nicht zu dunkel.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare34

Dinkel-Festtagsbrot

  1. monic
    monic kommentierte am 06.03.2016 um 10:03 Uhr

    statt Reissirup kann man auch Honig nehmen

    Antworten
  2. babeslucy
    babeslucy kommentierte am 06.03.2016 um 09:33 Uhr

    Was bitte ist Reissirup und eo bekommt man das ?

    Antworten
  3. dan27
    dan27 kommentierte am 31.10.2015 um 22:10 Uhr

    Super Rezept!

    Antworten
  4. Romy73
    Romy73 kommentierte am 31.10.2015 um 18:39 Uhr

    toll

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche