Die Suppe Godaille lorientaise - Bretagne

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Verschiedene Fische; Barbe Merlan, Kabeljau, Seeaal Knurrhahn
  • 2 Zwiebeln (gewürfelt)
  • 1 Karotte (gewürfelt)
  • 1 Stange Porree; in Ringe
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie (glatt, gehackt)
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Bund Schnittlauch (in Röllchen)
  • 25 g Butter ((1))
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 ml Weisswein (Muskadet)
  • 500 ml Wasser
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Thymian (Zweig)
  • Cayennepfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss; abgerieben
  • 2 Prise Safran

Zum Binden:

  • 2 Schalotten
  • 25 g Butter ((2))
  • 20 g Mehl

Zum Abschmecken:

  • 0.5 Zitrone
  • * Dazu Servieren
  • 8 Scheiben Brot; dünn geschnitten
  • * Zum Einreiben Des Brotes
  • 2 Knoblauchzehen

Die Suppe 'Godaille' stammt aus der Gegend um Lorient. Sie ähnelt der bekannten 'cotriade' (Fischeintopf), wird aber immer als Entrée gereicht. Ursprünglich handelte es sich um eine rustikale Suppe, die die Fischer mit den Fischen, die sie nicht verkaufen konnten (weil zu klein bzw. durch die Netze beschädigt), zubereiteten.

Beachten: das nachfolgende Rezept ist eine ein kleines bisschen luxuriöse Variante! Man muss nicht unbedingt Wein verwenden, man kann die Suppe auch nur mit Wasser kochen. Die Suppe muss auch nicht unbedingt mit der Einbrenn gebunden werden: man wird dann aber Erdäpfeln mitköcheln.

Den Fisch abspülen, abtrocknen und in Stückchen schneiden. Butter (1) erhitzen und Zwiebel darin glasig weichdünsten. Die anderen Gemüse und Küchenkräuter dazugeben und ein paar Min. weiterdünsten, dann die Fische einfüllen. Kurz darin schwenken, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen, mit Wein und Wasser löschen. Die übrigen Ingredienzien dazugeben und bei geschlossenem Deckel in etwa 50 bis 60 Min. machen. Die klare Suppe dann passieren, gut zerdrücken.

In der Zwischenzeit die Butter (2) erhitzen und die Schalotten darin glasig werden. Mehl dazugeben und durchschwitzen. Mit der durchgeseihten Fischbrühe löschen und weitere 10 bis 15 Min. auf kleiner Flamme sieden. Abschmecken und noch ein kleines bisschen Saft einer Zitrone hinzufügen.

Inzwischen die Brotscheiben rösten und mit Knoblauch einreiben. In die Suppenschüssel oder evtl. direkt auf die Suppenteller die Brotscheiben Form und mit der Suppe begießen. Man kann die Brotscheiben ebenso separat zur Suppe zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Die Suppe Godaille lorientaise - Bretagne

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche