Die Frankfurter Grüne Sauce.

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Nach (1):

  • 1 Gute Handvoll Küchenkräuter Petersilie, Schnittlauch
  • Sauerampfer, Dill, Kerbel Pimpinelle, Boretsch
  • Estragon, Liebstöckel
  • 2 EL Zwiebel (ganz fein gehackt)
  • 4 EL Weinessig (mild)
  • 4 Eier (hartgekocht)
  • 125 ml Schlagobers
  • 125 ml Joghurt
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • 1 Teelöffel Senf (scharf)
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl

Nach (2):

  • 10 Hargekochte Eier
  • 2 EL Essig
  • 250 ml Öl
  • Salz
  • Zucker
  • 10 EL Küchenkräuter; gehackt Petersilie, Kerbel, Dill,
  • Pimpernell, Borretsch, Estragon, Liebstoeck
  • Sauerampfer, event. Zitronenmelisse und S

Und dieser Kräutersauce geht es wie den meisten berühmten Rezepten: Jeder kocht nach seinem eigenen "Original". Aber so unterschiedlich sie auch sein mögen, die Grundzutaten sind immer sofort und in der Kombination der zumindest 8 Küchenkräuter spiegelt sich dann die Kreativität des Kochs bzw. das Angebot des Marktes wiederholt. Tatsächlich kann man bei der Gewürzmischung nicht viel falsch herstellen, wenn man mengenmässig mit Petersilie und Schnittlauch beginnt und zum Abschluss von den herzhaft würzenden Kräutern wie Estragon und Liebstöckel dementsprechend weniger nimmt.

Empfehlenswert ist, wie im folgenden Rezept, die Hälfte des Schlagobers durch Joghurt zu ersetzen. Die Sauce wird dadurch leichter, frischer.

Die Grüne Sauce passt ideal zu gekochten Fleischgerichten, aber genauso zu Gemüse und hartgekochten Eiern.

Die Küchenkräuter abspülen und sehr klein hacken. Zusammen mit den Zwiebeln in eine geeignete Schüssel Form und mit dem Essig begießen. Zugedeckt 1/2 Stunde stehen.

Die Eier von der Schale befreien und klein hacken. Das Schlagobers sowie den Joghurt mit den Salz, Eiern, Pfeffer sowie dem Senf durchrühren und nach und nach unter durchgehendem Weiterrühren das Öl zufügen.

Zum Schluss die Oberssauce ausführlich mit den in Essig eingelegten Kräutern mischen und noch mal 1/2 Stunde bei geschlossenem Deckel in den Kühlschrank stellen.

Die Sauce vor dem Servieren gut verrühren.

Nach (2) Die hartgekochten Eier trennen. Eidotter durch ein Sieb eine Backschüssel aufstreichen, mit Salz und Öl durchrühren. Mit ein kleines bisschen Salz und ein kleines bisschen Zucker nachwürzen. Das Eiklar klein hacken und in eine geeignete Schüssel Form. Danach die Küchenkräuter mit einfüllen und alles zusammen zu einem dünnen Brei durchrühren.

Die grüne Sauce, von Goethe geschätzt, von seiner Mutter, der Frau Aja, aber mitnichten erfunden (wie oft kolportiert), sondern frühzeitig aus Frankreich als 'sauce verte' importiert, gibt es in Frankfurt zu Ochsen- fleisch, Erdäpfeln oder Fisch. Heute rührt man Joghurt mit hinein, damit sie weniger kalorienlastig ist.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Die Frankfurter Grüne Sauce.

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche