Dibbelabbes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Zwiebel
  • 2 Porree (Stange)
  • 2 Karotten
  • 250 g Dürrfleisch; bzw. durchw
  • 2 Eier
  • 4 EL Mehl
  • 6 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Maggi

250 g Dürrfleisch; bzw. durchwachsender Speck

Erdäpfeln, Zwiebeln und Karotten abspülen und von der Schale befreien. Etwa zwei Drittel der rohen Erdäpfeln fein, das übrige Drittel grob raspeln. Die Zwiebeln und die Karotten fein raspeln, den gewaschenen Porree in schmale Ringe schneiden, das Dürrfleisch kleinwürfelig schneiden. Alles in eine ausreichend große Schüssel Form, Eier und Mehl zufügen und herzhaft und ausführlich miteinander mischen, bis ein möglichst homogener Teig entsteht. Mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Maggi (*) nachwürzen. In einer gusseisernen Bratpfanne die Hälfte des Öl stark erhitzen. Die Menge hineingeben und ein paar min scharf anbraten. Die Temperatur reduzieren und den Dibbelabbes zehn min weiterbraten. Dabei mit einem Spatel immer nochmal um den Rand fahren, damit sich der Dibbelabbes nachher leicht aus der Bratpfanne löst. Den Dibbelabbes auf einen großen Teller stürzen. Das übrige Öl erhitzen und den Dibbelabbes mit der rohen Seite nach unten weitere zehn bis 15 min am Anfang scharf, dann bei reduzierter Temperatur rösten. Die Kruste sollte schön knusprig und gebräunt sein. Den Dibbelabbes nochmal auf einen Teller stürzen, in acht Kuchenstücke teilen und möglichst heiß zu Tisch bringen. Traditionell reicht man dazu gerne ein säuerliches Apfelkompott.

(*) Dibbelabbes ist eines der wenigen Gerichte, das die saarländische Maggi-Sucht unbeschadet übersteht, ja, geradezu folgend verlangt.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Dibbelabbes

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte