Der Rheinische Christstollen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

Für den Vormischung:

  • 200 g Mandelkerne (gemahlen)
  • 500 g Rosinen
  • 250 g Korinthen
  • 100 g Zitronat (gewürfelt)
  • 100 g Orangeat (gewürfelt)
  • 2 Zitronen, die abgeriebene Schale von
  • 125 ml Kirschwasser

Teig:

  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Msp. Kardamom
  • 3 Vanilleschoten, das Mark aus
  • 1 Prise Muskat
  • 125 ml Kirschwasser
  • 100 g Germ
  • 500 ml Milch
  • 250 g Zucker
  • 1500 g Mehl
  • 250 g Rindertalg
  • 250 g Leichtbutter
  • 2 Eier
  • 750 g Marzipanrohmasse

nach dem Backen:

  • 200 g Butter
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 200 g Staubzucker

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Ob sie einen bzw. 10 Stollen backen ist im Prinzip egal.

Wichtig ist nur, frühzeitig mit dem Backen zu beginnen, damit der Stollen bis zum Verzehr noch ein oder mehrere Wochen ruhen und reifen kann. Diese Ingredienzien anbieten für drei Stollen.

Alle Ingredienzien für die Vormischung miteinander mischen und schon mal eine Nacht lang bei geschlossenem Deckel durchziehen!

Für den Teig wird die Germ mit 1 Tasse lauwarmer Milch, 2 Esslöffeln Zucker und 3 Esslöffeln Mehl zu einem Dampfl vermengt und bei geschlossenem Deckel warmgestellt.

Wirft der Dampfl blasen, geht's weiter.

Das Fett (Leichtbutter, Rindertalg (sollten Sie keinen Rindertalg bekommen können, geht's ebenfalls mit insgesamt 500 g Leichtbutter!)) wird in der Zwischenzeit schon mal erhitzt und warmgestellt, da es im folgenden flüssig untergerührt werden muss.

Den Rest des Mehl und den Zucker in einer großen Backschüssel mit dem Dampfl mischen. Das flüssige (nur leicht warme!) Fett, sowie die übrige lauwarme Milch und die Eier werden untergeknetet, bis der Teig weich und geschmeidig ist und Nicht mehr klebt. Die eingelegten Ingredienzien Vorsichtig unterkneten, damit der Teig nicht grau wird.

Alles 30 Min. gehen und aus dem Teigklumpen 3 gleichgrosse Kugeln formen. Die Kugeln werden zu dicken, langgestreckten ovalen Fladen ausgerollt und in Längsrichtung mit dem Nudelwalker eine Schiene in den Teig gedrückt. In diese Schiene kommt je 1/3, des zu einer Rolle geformten Marzipans.

Je eine Seite des Teiges überschlagen, so dass längliche Stollen entstehen. Die Stollen auf Backblechen wiederholt eine halbe Stunde gehen und dann ca. eine Stunde bei 175-200 °C backen.

Anschliessend mit der heissgemachten Butter bestreichen, dann mit Vanillezucker und dick mit Staubzucker überstreuen.

Die Stollen werden nach dem Auskühlen in Cellophan eingewickelt und abgekühlt ein bis mehrere Wochen gelagert.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Der Rheinische Christstollen

  1. habibti
    habibti kommentierte am 03.01.2016 um 10:54 Uhr

    köstlich

    Antworten
  2. Gewinn
    Gewinn kommentierte am 14.05.2014 um 13:45 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche