Mit dem Duft der Vanille!

Dem Heißhunger ein Schnippchen schlagen!

Ein verblüffendes Rezept um nicht gierig zur Schokolade zu greifen: Schnuppern Sie an der köstlichen Vanille!

Schlagen Sie dem Heißhunger auf Süßes ein Schnippchen: Mit Vanille-Duft! Sie kennen das sicher alle: Man möchte für die Bikinfigur abnehmen. Man hält sich diszipliniert an die kalorienarmen Rezepte. Doch dann kommt plötzlich der Heißhunger, der in den meisten Fällen mit einem speziellen Appetit auf Süßes verbunden ist  Am liebsten würde man dann gierig eine ganze Tafel Schokolade oder eine Hand voll Schokolade-Bonbons verschlingen. Bisher gab es keinen Trick dagegen. Man musste einfach unter Qualen standhaft bleiben.

Nun aber hat eine Studie an der Universität von London ergeben: Wer Heißhunger auf Süßes hat, sollte nicht gleich zur Schokolade oder zu kalorienreichen Torten greifen, sondern zuerst intensiv Vanille-Duft schnuppern.

Eine verblüffende Lösung: Statt Süßes zu essen Vanille zu riechen: Man hat herausgefunden, warum das funktioniert. Allein durch das Riechen steigt im Gehirn das Glückshormon Serotonin stark an. Damit wird die Lust auf Süßes rasch befriedigt.

Man kann an einem Fläschchen Vanille-Öl riechen, an einem Säckchen mit Vanillezucker oder an einer Vanille-Schote.

Vanille gewinnt man aus dem Samen der Fruchtkapsel einer zarten Liane, die zur Familie der Orchideen gehört. Sie wächst in Mexiko sowie in Zentral- und Südamerika. Das süße Gewürz ist im 16. Jahrhundert nach der Eroberung des Aztekenreiches nach Europa gebracht worden. Da es zu den besonders teuren Gewürzen gehört, wird es seit 1874 auch synthetisch hergestellt.

Vanille enthält das äherische Öl Vanillin und 35 Duftstoffe.

Der Geruch von Vanille kann aber noch viel mehr als den Heißhunger auf Süßes bremsen: Die Magennerven werden gestärkt und die Nierenfunktion wird aktiviert.

Hier ein fruchtiges Rezept für eine Vanille-Topfencreme:
Zutaten: 250 Gramm Magertopfen, etwas Milch, etwas Zucker, 2 Dotter, 2 Klar, 3/16 Liter Obers, 1 Packung Vanillezucker, Saft von ½ Orange und Zitrone.
Zubereitung: Dotter und etwas Zucker schaumig rühren und die Geschmacksstoffe dazugeben. Darunter mischt man den mit Milch glatt gerührten Topfen. Den steif geschlagenen Schnee und das steif geschlagene Obers werden leicht untergehoben. Mit frischen Früchten garnieren!


Mehr über gesunde Ernährung erfahren Sie im neuen Buch von Prof. Hademar Bankhofer "Das große Buch der gesunden Ernährung".

Autor: Hademar Bankhofer / Dr. Michaela Knirsch-Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare2

Dem Heißhunger ein Schnippchen schlagen!

  1. Isolde 13
    Isolde 13 kommentierte am 09.02.2016 um 13:23 Uhr

    Zimt hilft auch .

    Antworten
  2. retire
    retire kommentierte am 27.10.2015 um 09:51 Uhr

    keine Chance mit nur riechen...

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login