Delikates Osterpastetli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Kaninchenrückenfilets (*) in 2cm lange Stückchen
  • Geschnitten
  • 1 Schalotte (geschält, fein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (geschält, fein gehackt)
  • 15 g Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Traubensaft (weiss)
  • 200 ml Geflügelfond oder Kalbsfond
  • 200 ml Rahm
  • 150 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 4 EL Küchenkräuter gehackt z.B. Petersilie, Schnitt
  • Porree, Thymian
  • 4 Blätterteigpastetchen (**)

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Fleischwürfel darin auf allen Seiten derweil rund vier Min. scharf anbraten. Erst dann mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Herausnehmen und bei geschlossenem Deckel zur Seite stellen.

Schalotten und Knoblauch im Bratensatz weichdünsten. Mit Traubensaft und Fond löschen. Bei großer Temperatur auf 1dl kochen. Rahm hinzufügen und wiederholt kochen, bis die Sauce bindet. Fleisch wiederholt beifügen. Aufgetaute Erbsen hinzufügen und das Ganze wiederholt gut heiß werden. Zum Schluss die Küchenkräuter hinzufügen und pikant mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Warme Pastetchen auf vorgewärmte Teller anrichten. Mit dem Kaninchenragout befüllen. Sofort zu Tisch bringen.

(*) Kaninchenrückenfilets - Ähnlich wie bei dem Lamm handelt es sich dabei nicht um das eigentliche Filet, das bei dem Kaninchen etwa die Grösse und Dicke eines großen Filzstiftes hat, sondern um einen Teil des Nierstücks, flach das so genannte Rückenfilet. Sein fettarmes Fleisch ist fest und beinahe weiß und lässt sich sowohl kurzbraten als genauso grillieren.

(**) Pastetchen schön in geben - Für bier Leute aus rund 350g Blätterteig zwölf Pastetchen in beliebiger geben ausschneiden beziehungsweise ausstechen. Vier davon als Böden auf ein Pergamtenpapier legen. Die übrigen immer zwei aufeinander legen (4x2) und der geben nach bis auf einen Rand von 1cm ein weiteres Mal ausschneiden. Die so ausgeschnittenen Ränder auf die Pastetenboeden legen und mit Eidotter bepinseln. Die ausgeschnittenen Innenteile als Deckel mitbacken (ebenfalls mit Eidotter bepinseln). Das Pergamtenpapier auf ein kaltes Backblech ziehen.

Im auf 200 Grad aufgeheizten Herd in der unteren Hälfte fünfzehn bis zwanzig min goldbraun backen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Delikates Osterpastetli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche