Das Englische Frühstück

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 180 g Reis
  • 1 Teelöffel Gelbwurz (gemahlen) ersatzweise Safran
  • 1 Prise Salz
  • Wasser (kochend)
  • 250 g Geräucherter Schellfisch oder Heilbutt
  • 125 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 2 Eier (hartgekocht)
  • 125 ml Schlagobers
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Cayennepfeffer

Bringen Sie den Langkornreis mit der doppelten Masse Wasser zum Kochen. Geben Sie gemahlenen Gelbwurz und Salz in den Kochtopf mit dem kochenden Wasser. Dieses in der indischen Küche ganz gebräuchliche Gewürz verleiht dem Reisgericht seine charakteristische gelbe Farbe. Safran anstatt Gelbwurz tut es ebenso.

Rühren Sie den kochenden Langkornreis kurz um, damit er die Farbe von Gelbwurz annehmen kann. Herunter mit der Temperatur - im offenen Kochtopf in etwa 17 min simmern. Jetzt ist der Langkornreis gar und hoffentlich nicht klebrig.

Während der Langkornreis gart, enthäuten und entgräten Sie den geräucherten Schellfisch und pochieren ihn in Milch. Dafür sollten Sie einen Kochtopf benutzen, der breit genug ist, damit die Filets eben liegen und nicht zerbrechen können. Geben Sie ein klein bisschen frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer darüber.

Apropos: Die Milch darf nur flach simmern, also keinesfalls machen. Nach 10 min nehmen Sie den Fisch von dem Küchenherd, abtrocknen ihn auf Küchenpapier ab und zerteilen die Filets mit 2 Gabeln in kleine Stücke.

Bringen Sie Butter in einer Bratpfanne zum Schmelzen, und Form Sie das gewürfelte Eiklar der Eier dazu. Darüber den Langkornreis.

Rühren Sie sachte um, und rütteln Sie die Bratpfanne gelegentlich, damit der Langkornreis weder zusammenklebt noch anbrennt.

Mischen Sie den Fisch locker darunter und würzen mit geriebener Muskat, dem Saft einer halben Zitrone, wenn nötig mit ein wenig Salz und einem Hauch von Cayenne-Pfeffer - etwa eine Messerspitze voll "Just to hot things up", sagen die Engländer. "Um der Sache ein bisschen Schärfe zu Form."

Rühren Sie das Schlagobers unter das Gericht, nehmen Sie es von dem Küchenherd und stellen es auf einer aufgeheizten (Silber-) Platte warm.

Die verbliebenen Gelbe der hartgekochten Eier durch ein Sieb passieren und über allem gleichmäßig verteilen. Wenn Sie jetzt noch mit feingewiegter Petersilie garnieren, ist Ihr typisches englisches Frühstücksgericht vollendet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Das Englische Frühstück

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche