Das beste Hühnergericht von Peter Brunner - Schweiz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Freilandhuehnchen
  • 100 ml Weisswein
  • 4 Jungzwiebel
  • 8 Karotten
  • 400 g Frische Kefen; Zuckererbse bzw. Erbsen
  • 1 Zweig Eisenkraut; Verveine bzw.
  • 1 pouch Eisenkrauttee
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Gewürznelken
  • Salz
  • Pfeffer

Für Den Risotto:

  • 320 g Carnaroli-Langkornreis
  • 1 Zwiebel
  • 70 g Butter
  • 1 Prise Curry
  • 100 g Parmesan (gerieben)

Hühnchen tranchieren (weil die Schenkel die längere Garzeit haben als die Brüstchen). Schenkel und Knochen knapp wit Wasser und Weisswein abdecken. Salz, Lorbeer, Nelke und Pfeffer hinzfügen. Aufkochen und unter dem Siedepunkt gar ziehen.

Die klare Suppe abpassieren und als Suppe behalten.

Geschälte Karotten und in Stückchen geschnittene Frühlingszwiebeln, Kefen (oder Erbsen) vor dem Servieren in einem Teil der Suppe knapp weich machen. Während der letzten acht min die Hühnerbrüstchen hinzfügen und alles zusammen in einer Backschüssel bei geschlossenem Deckel warmhalten.

Den Langkornreis erst mal in ein Drittel der Butter mit der feingehackten Zwiebel glasig weichdünsten. Curry hinzfügen und den Risotto mit Suppe löschen. 15 bis 20 min auf kleiner Flamme sieden, ab und zu mit dem Spatel umrühren.

Vor dem Servieren den Risotto mit der übrigen Butter und den Parmesan nachwürzen und auf einer aufgeheizten Platte anrichten. Henderl und Gemüse darübergeben.

Tipp: Kennen Sie violette Karotten? Es handelt sich dabei um eine alte, sehr aromatische Sorte - verwenden Sie diese doch einmal zur Abwechslung!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Das beste Hühnergericht von Peter Brunner - Schweiz

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche