Dahi vadas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Urad dal
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 2 Chilis
  • 1 EL Ingwer (gerieben)
  • 0.5 Teelöffel Asafötida
  • 1.5 Teelöffel Salz
  • Ghee (zum Frittieren)
  • 225 ml Joghurt (natur)
  • 1 EL Kokosraspeln
  • 2 EL Koriander (Blätter)
  • 2 Prise Cayennepfeffer

Den Dal für mehrere Stunden in warmem Wasser einweichen. Abtropfen und in einem Handrührer mit gerade genug Wasser zermusen, dass ein dickflüssiger feiner Brei entsteht. Den Brei in eine geeignete Schüssel befüllen und die Kreuzkümmelsamen, die Chilistücke, den Ingwer, die Asafötida sowie einen halben Tl. Salz beimischen. Das Ghee in einer Karhai auf mittlerer Flamme erhitzen. Die linke Hand anfeuchten. Ca. 50 g der Mischung einfüllen und mit dem Daumen der linken Hand ein flaches Semmeln formen. Mit dem kleinen Finger der Rechten Hand in die Mitte eine Ausbuchtung stupfen und den Vada behutsam in das Ghee gleiten. Weil der Dal nicht sehr fest ist, mag dieser Vorgang ein kleines bisschen Praxis erfordern, aber keine Sorge, Sie können den Dal ebenfalls in kleinen Klumpen mit einem Löffel in das heisse Ghee setzen. Die Vadas von beiden Seiten jeweils 6-8 min in Öl herausbacken bis sie rötlich braun werden. Jetzt herausnehmen und in einem Sieb abrinnen. Die Kokosraspeln, die Korianderblätter, den Cayennepfeffer und das restliche Salz in den Joghurt rueren. Die Vadas 1 Stunde vor dem Servieren mit der Sauce begießen. Jeden Vada in der Ausbuchtung in der Mitte mit einem Klecks Dattel-Tamarinden-Chutney garnieren.

Tipp: Je höher der Fettanteil beim Joghurt, desto aromatischer und cremiger ist das Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Dahi vadas

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte