Curryreis mit Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Krebsschwänze (geschält)
  • 4 Schwammerln (würzig, getrocknet)
  • 1 Zwiebel (klein)
  • Erbsen (kleine Masse)
  • 5 EL Öl
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Sojasauce
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 Glutamat
  • 4 Dessertschälchen gekochter Langkornreis: (ca. 800 g)

Grundwürze:

  • 1 Teelöffel Sake (oder trockener Sherry)
  • 1 Salz
  • 1 Glutamat
  • 0.5 Teelöffel Erdäpfelmehl

Die Krebsschwänze von dem schwarzen Darm befreien und für ein paar Zeit in Salzwasser legen. Das Wasser muss denselben Salzgehalt wie Meerwasser haben (1 Tl. Salz auf 2 Gläser Wasser). Jetzt die Krebsschwänze abschütten, abtupfen und sie mit der Grundwürze würzen.

Die Schwammerln in Wasser einweichen; dann die Stiele entfernen und die Kappen in 1cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls würfelig schneiden. Die Erbsen kurz machen. 1 El. Öl im Wok erhitzen, die Krebsschwänze darin unter ständigem Rühren garen und kurz bevor sie gar sind herausnehmen. Die Schwammerln ebenfalls in 1 El. Öl unter ständigem Rühren garen; zur Seite stellen.

Den Wok putzen, dann 3 El. Öl erhitzen und die Zwiebel darin weichdünsten. Die Flamme kleiner stellen, den Curry einfüllen und mitdünsten. Die Schwammerln dazugeben und Pfannenrühren. Die Sojasauce hineinfliessen und wenn sie zu duften anfängt, den Langkornreis zufügen. Alles Pfannenrühren und mit Salz und Glutamat nachwürzen. Am Ende noch die Krebsschwänze und die Erbsen einfüllen und gut umrühren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Curryreis mit Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche