Curry-Rüebli mit Lamm

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Rüebli
  • 1 Mittlere Zwiebel abgeschält fein gehackt
  • 1 piece 2 cm Ingwer abgeschält gerieben bzw. fein gehackt
  • 1 Rote Chilischote entkernt gehackt
  • 50 g Cashewnüsse
  • 500 g Lammrückenfilets
  • 1.5 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Currypulver
  • 250 ml Kokosmilch
  • 0.5 Bund Petersilie bzw. frischer Koriander

Die Rüebli von der Schale befreien und in Längsrichtung in kleinfingergrosse Stängelchen schneiden.

In einer trockenen Bratpfanne ohne Fettzugabe die Cashewkerne rösten. Herausnehmen und grob hacken.

Das Backrohr auf 70 Grad vorwärmen und eine Platte mitwärmen.

Die Lammfilets in schmale Scheibchen schneiden und diese jeweils nach Grösse halbieren oder dritteln.

In einem Wok beziehungsweise in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Die Lammscheiben mit Salz und Pfeffer würzen und in Portionen je nur gerade anderthalb Min. anbraten. Sofort in die vorgewärmte Platte Form und im 70 °C heissen Herd zwanzig Min. nachgaren.

Die Butter zum Bratensatz Form und die Zwiebel, den Ingwer und die Chilischote andünsten. Die Rüebli beigeben, mit Salz und Pfeffer würzen, das Currypulver darüber stäuben und unter häufigem Wenden kurz mitdünsten. Später die Kokosmilch hinzugießen und das Ganze weitere zehn bis fünfzehn Min. gardünsten, bis die Rüebli weich sind.

Koriander oder Petersilie klein hacken. Zuletzt der Garzeit mit den Lammscheiben und den Cashewnüssen genau einrühren. Mit Salz, Pfeffer und wenn nötig Curry nachwürzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Curry-Rüebli mit Lamm

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche