Curry-Peporoni-Fondue

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Milder Gruyère
  • 200 g Appenzeller Käse (extra)
  • 100 g Tilsiter
  • 1 Peperone
  • 1 Peperone
  • 1 Peperoncino
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl
  • 100 g Frischkäse
  • 350 ml Weisswein
  • 4 Teelöffel Maizena
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 1 smallBecher Ananas
  • 500 g Weissbrot (gewürfelt)

Den Käse raspeln. Die Peporoni würfelig schneiden. Den Peperoncino in Längsrichtung aufschneiden, die Kerne herausschaben und den Peperoncino feinhacken. Zwiebel feinhacken, Knoblauchzehen ausdrücken und dazugeben und im heissen Öl weichdünsten. Das Gemüse beigeben und ein paar min weichdünsten.

Frischkäse, Käse, Weisswein und Maizena unter Rühren aufwallen lassen.

Gemüse beigeben, mit Curry würzen. Die Ananas separat zum Fondue zu Tisch bringen.

Fondue-Tips

Das Fondue wird sämiger, wenn der geriebene Käse vorgängig etwa 2 Stunden im Wein eingelegt wird. Wenn Kids mitessen: nach 7 min Kochzeit ist Alkohol vollständig verflüchtigt!

Wenn das Fondue zu dünn geraten ist: ca. 1 Tl. Maizena in Kirsch oder evtl. Wein zerrinnen lassen und unter starkem Rühren auf stetem Feuer gemächlich in das Fondue Form.

Wenn das Fondue zu dick geraten ist: unter starkem Rühren zusätzlich ein kleines bisschen Weisswein hinzfügen.

Wenn das Fondue scheiden will: 1 Tl. Maizena mit 2 El. Weisswein und 1 Tl. Saft einer Zitrone durchrühren und unter starkem Rühren auf der heissen Herdplatte in das Fondue Form.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Curry-Peporoni-Fondue

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche