Curry Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Krebsschwänze, tiefgekühlt
  • 1 Zitronen (Saft)
  • 1 Eiklar
  • 25 g Maizena (Maisstärke)
  • 10 g Morcheln, chinesische getrocknete
  • 250 g Erbsen, junge
  • 500 ml Sesamsaat- oder evtl. Pflanzenöl
  • 2 Zwiebel
  • 150 g Bambussprossen (aus der Dose)
  • 0.5 Teelöffel Ingwerpulver
  • 1 Paprika
  • 2 Teelöffel Curry
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 EL Sojasosse
  • 2 EL Reiswein

Krebsschwänze entfrosten, abtupfen. Mit Saft einer Zitrone beträufeln Eiklar und Maizena (Maisstärke) mixen. Krebsschwänze einfüllen.

Morcheln in kleine Stückchen brechen, mit kochend heissem Wasser begießen und 15 min ziehen.

Erbsen mit wenig Wasser 10 Min. gardünsten. Warm stellen.

Öl im Fritiertopf erhitzen. Krebsschwänze darin 2 bis 3 Min. in Öl herausbacken. Abtropfen. Auch warm stellen. Zwiebeln von der Schale befreien, fein würfelig schneiden. Bambussprossen abrinnen. In schmale Streifen schneiden. 2 EL des Ausbackfettes in eine Bratpfanne Form. Zwiebeln und Bambussprossen darin weichdünsten. 1/2 Tasse Bambuswasser hinzfügen, weichdünsten. Mit dem Ingwerpulver würzen. Paprika abspülen, reinigen, in Streifchen schneiden. In die Bratpfanne Form, wenn die Zwiebeln glasig sind. Kurz mit weichdünsten. ( Paprika muss knackig bleiben) Mit Curry, Zucker und Sojasosse würzen.

Schwammerln abschütten und abrinnen. Mit den Krebsschwänze und den Erbsen unter das restliche Gemüse heben. Vor dem Anrichten das Ganze mit angewärmten Reiswein begießen.

Zuspeise:

Menü 2/237

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Curry Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche