Curry-Kohl-Wurst

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Kohl-Wurst:

  • 1 Weisskohl (2 kg)
  • Salz
  • 500 g Kalbsbrät
  • 1 EL Fein geschnittene Estragonblätter (e 1-2 Tl getrockneter Estragon)
  • 2 EL Petersilie (fein gehackt)
  • Cayennepfeffer
  • 3 EL Öl
  • Curryketchup
  • 50 g Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 sm Chilischote
  • 2 EL Öl
  • 2 Teelöffel Currypulver (mild)
  • 2 Teelöffel Paradeismark
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1 Becher Paradeiser (geschält (800g))
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Zucker
  • 1 Teelöffel Speisestärke (eventuell mehr)

Zum Garnieren:

  • Currypulver
  • Estragon oder Petersilie

1. Die äusseren Blätter von dem Kohl entfernen. Den Stiel keilförmig entfernen. Reichlich Salzwasser in einem hohen Kochtopf aufwallen lassen. Eine Fleischgabel sehr tief in den Strunkansatz stechen. Den Kohl mit der Fleischgabel in das kochende Wasser halten und so der Reihe nach 9 Kohlblätter ablösen. Die Blätter weitere 2 min im Wasser gardünsten, dann herausnehmen, abschrecken und gut abrinnen. Aus den Blättern die dicke Blattrippe entfernen. Die Blätter überlappend zwischen 2 Küchentücher legen und mit einem schweren Kochtopf oder evtl. einem Plattierer zart flach klopfen (dadurch werden sie trocken, geschmeidig und sich leichter zusammenrollen). Die Blätter überlappend zu einem Rechteck von in etwa 35x25 cm auf Frischhaltefolie legen.

2. Kalbsbrät mit Petersilie, Salz, Estragon und Cayenne würzen. In einen Spritzbeutel ohne Tülle geben und zirka 3/4 der Menge wie eine Wurst auf das untere Drittel der Kohlblätter spritzen. Restliches Brät mit einer Palette auf die Blätter aufstreichen, damit die Wurstrolle später zusammenhält (Foto A). mittelsder Folie wie eine Wurst fest einrollen (Foto B). Die Folienenden gut zusammendrehen und die Rolle fest in Aluminiumfolie einschlagen.

3. Wasser in einem geeigneten Bräter zum Kochen bringen. Die Rolle einfüllen, die Temperatur reduzieren und die Rolle 1 Stunde gardünsten, dabei ein paarmal auf die andere Seite drehen. Die Rolle aus dem Wasser nehmen und in der Folie auskühlen.

4. Für den Tomatenketchup Schalotten und Knoblauch fein in Würfel schneiden.

Chilischote der Länge nach aufschneiden und entkernen. Schalotten und Knoblauch 1 Minute im heissen Öl ohne Farbe anbraten. Curry und Paradeismark hinzfügen, mit Essig löschen und mit Paradeiser auffüllen.

Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Chilischote würzen. eine halbe Stunde bei mittlerer Hitze kochen. Durch ein Sieb aufstreichen und wiederholt aufwallen lassen. Die Maizena (Maisstärke) in ein klein bisschen kaltem Wasser zerrinnen lassen und den Tomatenketchup damit binden. Abkühlen.

5. Wurst aus den Folien rollen und halbieren. Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die beiden Wursthaelften darin bei geringer Temperatur 10 min erwärmen, dabei ein paarmal auf die andere Seite drehen. Wurst in Scheibchen schneiden und mit Tomatenketchup in kleinen Schalen anrichten. Mit wenig Curry bestäuben und mit Petersilblättchen bzw. Estragon garnieren.

Tipp: Wenn Sie ein Dampfgargeraet besitzen, können Sie die Wurst darin gardünsten und erwärmen.

Perfekt Rolle: Das Kalbsbrät als Streifchen auf das untere Drittel der Kohlblätter spritzen. Übriges Brät glatt auf das obere Drittel aufstreichen.

mittelsder Folie stramm zu einer Wurst zusammenrollen. Die beiden Enden fest zusammendrehen, die Rolle zum Garen in Aluminiumfolie einschlagen.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Curry-Kohl-Wurst

  1. Liz
    Liz kommentierte am 16.08.2014 um 18:57 Uhr

    Das schmeckt!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche