Curry-Hack-Strudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Eidotter
  • Salz
  • 125 ml Wasser
  • 3 EL Öl

Füllung:

  • 300 g Jungzwiebel
  • 3 EL Öl
  • 500 g Faschiertes (gemischt)
  • 2 EL Curry
  • Salz
  • Pfeffer

Sonstiges:

  • 1 Becher Malskoerner (Abtropfgewicht etwa 270 g)
  • 1 Eidotter
  • 1 EL Milch
  • 30 g Sesamsaat

Sosse:

  • 2 EL Öl
  • 2 EL Curry
  • 200 g Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer

Aus den angeführten Ingredienzien einen Strudelteig bereiten, zu einer Kugel formen und bei geschlossenem Deckel bei Raumtemperatur eine halbe Stunde ruhen.

Für die Füllung Zwiebeln in Ringe schneiden. Öl erhitzen, Faschiertes darin anbraten. Zwiebeln und Curry hinzfügen und andünsten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und Menge auskühlen.

Ein feuchtes Geschirrhangl auf die Fläche legen, ein trockenes darübergeben und mit Mehl bestäuben. Strudelteig darauf auswalken.

Teig mit den Händen zu einem Rechteck von 60 x 40 cm auseinanderziehen. Hackfleischmasse darauf gleichmäßig verteilen, abgetropften Kukuruz darübergeben und mittelsdes oberen Tuches den Strudel zusammenrollen.

Eidotter mit Milch mixen, Strudel damit bestreichen und mit Sesamsaat überstreuen. Strudel auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Blech Form und in das vorgeheizte Backrohr setzen.

E: Mitte. T: 225 Grad / 25 bis eine halbe Stunde.

Für die Soße Öl erhitzen, Curry darin andünsten, Sauerrahm bzw. Crème fraiche untermengen, kurz aufwallen lassen und mit Gewürzen nachwürzen. Soße zum Strudel zu Tisch bringen.

Zuspeise: Chicoréesalat.

Strudel

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Curry-Hack-Strudel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche