Curry Eleison mit Naan

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Becher Kichererbsen
  • 1 Becher Paradeiser (aus der Dose)
  • 1 sm Zwiebel
  • 1 Ingwer (daumengross)
  • 1 lg Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • 1 Teelöffel Currypaste
  • 1 Bund Koriander
  • 250 g Mehl
  • 0.3333 Germ (frisch)
  • 1 EL Joghurt
  • Wasser
  • Salz
  • Butter
  • Butterschmalz (wäre gut, sonst Öl)

Mit Curries ist es wie mit Fleisch-Marinaden. Alle denken: Je mehr man reintut desto besser. Der Gegenteil ist aber der Fall, geschmackliche Schwerpunkte sind wichtig. In unserem Curry befinden sich lediglich Kichererbsen# Naan kommt aus Indien und ist ein Hefebrot mit Joghurt drin und wird nach dem Backen mit Butter beträufelt. Bekommt man genauso easy bei dem Inder beziehungsweise in der Spezialitäten-Ecke im Supermarkt. Für Kochfreaks mit zu viel Zeit steht das Rezept zum gleicher herstellen weiter unten.

Die Limette mit der Hand fest auf dem Tisch hin- und herrollen damit sie weich wird und der Saft besser rauskommt. Den Saft einer Hälfte in die Bratpfanne drücken. Kichererbsendose öffnen, die Flüssigkeit ableeren und genauso zum Curry Form, und alles zusammen auf kleiner Temperatur zehn bis fünfzehn min ohne Deckel vor sich hin auf kleiner Flamme sieden. Als nächstes wiederholt auf Salz und Limette nachwürzen und ganz zum Schluss viel grob gehackten Koriander unterziehen.

Naan selbstgemacht:

Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form, einen Krater ausheben und die Germ da reinbroeseln. Zwei Prisen Zucker und einen waenzigen Schlock lauwarmes Wasser dazu, einen Dampfl rühren und fünf min stehen.

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Curry Eleison mit Naan

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche