Crostata di Ricotta - Käsetorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Pasta Frolla:

  • 2 Tasse Ungesiebtes Weizenmehl (Typ 405)
  • 12 EL Backfett bzw. Butter mit Raumtemperatur, aber nicht weich
  • 4 Eidotter
  • 0.25 Tasse Zucker
  • 3 EL Marsala (trocken)
  • 1 Teelöffel Frisch geriebene Zitronen schale (von ungespritzten Zitronen)
  • 0.5 Teelöffel Salz

Ricotta-Füllung:

  • 5 Tasse Ricotta-Käse oder durch ein Sieb gerührter Topfen (etwa 1, 2 kg)
  • 0.5 Tasse Zucker
  • 1 EL Mehl 1/2 Tl Salz
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Frisch geriebene Orangenschale (von ungespritzten Orangen)
  • 4 Eidotter
  • 1 EL Gewaschene und abgetropfte Rosinen
  • 1 EL Orangeat (gehackt)
  • 1 EL Zitronat (gehackt)
  • 2 EL Blanchierte, gestiftelte Mandelkerne bzw. Pinienkerne
  • 1 Eiklar, mit
  • 1 EL Wasser vermengt

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

Pasta Frolla (Teig) : In einer großen Weitling in der Mitte von 2 gehäuften Tassen Mehl eine Ausbuchtung herstellen. Butter (oder Backfett), Marsala, Eidotter, Zucker, Zitronenschale und Salz einfüllen. Die Ingredienzien mit den Fingerspitzen mischen und dabei soviel Mehl wie möglich zubereiten. mittelsdes Handballens das restliche Mehl hineinkneten, bis der Teig glatt ist und zu einer Kugel zusammengefasst werden kann. Man darf dabei jedoch den Teig nicht länger durchkneten bzw. bearbeiten, als unbedingt nötig. (Falls ein elektrisches Handrührgerät mit einer Schaufelvorrichtung vorhanden ist, können alle Ingredienzien auf einmal in die Backschüssel getan und gemächlich vermengt werden, bis sie gerade gemischt sind.) Der Teig kann auf der Stelle ausgerollt werden; wenn er jedoch ölig wirkt, sollte man ihn für 1 Stunde im Kühlschrank behalten, bis er fest, aber nicht hart ist.

Etwa ein Viertel des Teiges abbrechen, leicht mit Mehl bestäuben, mit Plastikfolie bzw. Wachspapier überdecken und im Kühlschrank aufbewahren.

Aus dem restlichen Teig eine Kugel formen und auf ein leicht bemehltes Ausrolltuch beziehungsweise Brett geben. Mit dem Handballen den Teig zu einer Scheibe von zirka 21/2 cm abflachen, ein kleines bisschen Mehl auf beide Seiten geben und dann, von der Mitte her, bis auf einen Rand von zirka 2 1/2 cm auswalken. Den Teig in Uhrzeigerrichtung drehen und wiederum von der Mitte weg bis zum Rand mit dem Nudelwalker bearbeiten. Dies so lange wiederholen, bis die Scheibe zirka 4 mm dünn ist und wenigstens 28 cm ø hat. Falls der Teig dabei am Geschirrhangl beziehungsweise Brett klebt, ihn vorsichtig mit einem breiten Metallspachtel anheben und ein kleines bisschen Mehl darunterstaeuben. Boden und Seiten einer Tortenspringform von 25 cm ø und zirka 4 cm Höhe leicht mit Butter einfetten. Dann, beginnend mit dem naechstgelegenen Rand des Kreises, den Teig heben und um der Nudelwalker einschlagen. Das Holz über die Mitte der gebutterten geben legen und den Teig auslegen, wobei in der Mitte ein kleines bisschen Spielraum gelassen wird. Den Teig vorsichtig auf den Boden und gegen die Seiten der geben drücken, wobei darauf geachtet werden muss, dass man ihn nicht zieht. Mit dem Nudelwalker über den Rand der geben fahren und fest nach unten drücken, um Teigreste wegzuschneiden. Die restliche Teigmasse auswickeln, auf ein leicht mit Mehl bestäubtes Geschirrhangl beziehungsweise Brett geben, mit dem Handballen flachdrücken und zu einem zirka 30 cm langen Rechteck auswalken. Mit einem Teigrädchen beziehungsweise scharfen Küchenmesser das Rechteck in lange, gleichmässige, zirka 1 ein Viertel cm breite Streifchen schneiden.

Ricotta-Füllung : Den Herd auf 175 °C vorheizen. Den ricotta-Käse mit 1/2 Tasse Zucker, 1 El Mehl, 1/2 Tl Salz, dem Vanille-Extrakt, geriebener Orangenschale sowie den Eidotter durchrühren, bis das Ganze gut vermischt ist. Rosinen, Orangeat und Zitronat darunterrühren. Mit einem Löffel diese Füllung auf dem Teigboden gleichmäßig verteilen und mit einem Gummispachtel glattstreichen. Das Ganze mit gestiftelten Pinienkernen beziehungsweise Mandelkerne überstreuen und mit den Teigstreifen ein Gittermuster flechten beziehungsweise legen. Die Streifchen leicht. Mit der Mischung aus Eiklar und Wasser bepinseln. Auf dem mittleren Bratrost 1 bis 1 ein Viertel Stunde backen, bzw. Bis die Kruste goldbraun und die Füllung fest ist. Die Torte aus dem Herd nehmen, auf einen Kochtopf beziehungsweise eine große Kaffeebuechse setzen, den Rand der Tortenspringform lösen. Die Torte auf einem Drahtgestell auskühlen, wobei sie auf dem Boden der geben belassen wird. Falls man die Torte ohne den Boden der Spring-form zu Tisch bringen will, warten, bis sie komplett abgekühlt ist. Die Unterseite der Kruste mit einem breiten Metallspachtel loslösen und die Torte vorsichtig auf eine runde Kuchenplatte gleiten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Crostata di Ricotta - Käsetorte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte