Crêpes Suzettes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Eier
  • 75 g Mehl (Type 405)
  • 250 ml Milch
  • 100 ml Mineralwasser
  • 80 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Orange (unbehandelt)
  • Orangenlikör
  • 1 Prise Salz

Für gelungene Crêpes braucht man neben einer guten Bratpfanne nur noch einen sehr flüssigen und ausgeruhten Teig Zwei Eier in eine ausreichend große Schüssel aufschlagen und das Mehl sowie die Prise Salz hinzfügen. Mit einem Quirl glatt rühren und diesen Dampfl eine halbe Stunde bei geschlossenem Deckel stehen, das ist wichtig für die spätere Konsistenz und den guten Wohlgeschmack der dünnen Palatschinken.

In der Zwischenzeit mit einer kleinen oder evtl. speziellen Zestenreibe die Orangenschale schälen. Notfalls gehts ebenfalls mit einen scharfen Küchenmesser, hauptsache man hat irgendwann kleine orangene Streifchen ohne das Weisse der Schale dran. Die nackte dann Orange halbieren und mit einer Zitruspresse ausdrücken, den Saft selbstverständlich auffangen.

Nach den eine halbe Stunde Rastzeit 250 ml Milch und 100 ml Mineralwasser zum Dampfl leeren und das Ganze wiederholt mit dem Quirl glattrühren.

30 g Butter in einer Bratpfanne zerrinnen lassen und bei Dreiviertelhitze so lange warten, bis sie hellbraun geworden ist. Sofort von dem Feuer nehmen, kurz auskühlen und dann mit der Hälfte der Orangenschalen und einem El Orangenlikör (Grand beziehungsweise Cointreau Marnier) in den Teig rühren.

Später eine Bratpfanne bei voller Temperatur vorwärmen, einen halben Tl Butter zerrinnen lassen und eine kleiner Schöpfer Teig in einer Kreisbewegung hineingiessen. Schnell den Teig auf dem ganzen Pfannenboden gleichmäßig verteilen, dazu muss man die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen und hin- und her drehen.

Tut man sich schwer mit dem Teig in alle Ecken zu kommen, ist er wahrscheinlich zu zähflüssig. Mit Mineralwasser gegensteuern.

Bei den nächsten Versuchen muss man die Variablen - Flüssigkeit des Teigs - die Masse davon, die man in die Bratpfanne leert - die Hitze der Bratpfanne und das - varietéreife Wenden optimieren und in Einklang bringen. Die fertigen Crêpes dürfen im auf 50 °C aufgeheizten Backrohr parken.

Als nächstes noch rasch die Sauce zusammenrühren: 50 g Butter, 50 g Zucker, den Rest Orangenschalen sowie den Orangensaft in einem kleinen Kochtopf aufwallen lassen, 50 ml Orangenlikör dazu und nachwürzen.

Als Nachspeise je Person zwei Crêpes zweimal zusammenschlagen, auf einen aufgeheizten Teller legen und nicht zu wenig Sauce drüber leeren. Man kann bei großer Runde ebenfalls alle Crêpes auf einer Servierplatte auf den Tisch bringen. Und wenn noch Cognac in der Hausbar rumsteht, sollte am Schluss das Ganze noch flambiert werden.

Tipp: Verwenden Sie immer einen aromatischen Schinken, das verleiht Ihrem Gericht eine wunderbare Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Crêpes Suzettes

  1. Morli59
    Morli59 kommentierte am 19.05.2014 um 11:03 Uhr

    Das mit dem aromatischen Schinken ist ein Scherz - oder ;)Vielleicht weil das Rezept soooooooo lang ist und es eh (fast) keiner zu Ende liest? Auf jeden Fall ein tolles Dessert und anstatt Schinken kann man ja etwas Vanilleeis dazugeben - schmeckt sicher besser

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte