Crêpes mit Pfifferlingen und Lauchzwiebeln'

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Für das Pfifferlingsragout
  • 100 g Eierschwammerln
  • 50 ml Rotwein
  • 80 g Krem double
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 0.25 Schnittlauch (Bund)
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für die Crêpes
  • 100 ml Milch
  • 50 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1 EL Öl

Pfifferlingsragout Die Lauchzwiebeln schneiden sie in grobe Würfel, die Eierschwammerln reinigen.

Braten Sie die Eierschwammerln unter durchgehendem Wenden in 1 El. Butter und fügen Sie nach einiger Zeit die Lauchzwiebeln zu.

Wenn die Lauchzwiebeln kurz angebraten sind, Form Sie den Wein auf die Eierschwammerln und und kurz zum Kochen bringen.

Danch Form Sie die Krem Double zu und machen auf die Hälfte ein.

Zum Schluss würzen Sie mit Salz und Pfeffer.

Crêpes Für die Crêpes Milch mit Mehl und Ei zu einem dünnen Teig rühren, z erlassene Butter untermengen und mit Salz nachwürzen.

Eine Crêpepfanne (Eisen) mit Öl einstreichen und einen Löffel Teig in die Bratpfanne Form.

Nach kurzer Zeit überschüssigen Teig abschütten, dass nur ein dünner Film in der Bratpfanne bleibt.

Wenden, wenn der Teig fest geworden ist und auch von der anderen Seite leicht anbräunen.

Auf diese Weise 2 Crêpes bereiten.

Anrichten Schneiden Sie das Schnittlauch in feine Rollen.

Die Crêpes Form Sie auf heisse Teller, befüllen das Ragout auf die eine Hälfte der Crêpes, streuen die Schnittlauchröllchen darüber und aufschlagen die andere Hälfte über das Ragout.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Crêpes mit Pfifferlingen und Lauchzwiebeln'

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche