Cremige Pappardelle mit Avocado

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für die Pappardelle mit Avocado zunächst ausreichend Wasser mit einer kräftigen Prise Salz im Kochtopf erhitzen. Die Nudeln darin bei starker bis mittlerer Hitze je nach Packungsangabe "al dente" gardünsten.

In der Zwischenzeit die Avocado halbieren, von dem Kern und von der Schale befreien. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und mit dem Saft einer Zitrone vermengen. Die Kirschtomaten abspülen und halbieren. Den Speck in feine Streifen schneiden.

Den Knoblauch von der Schale befreien und klein hacken. Den Schnittlauch abspülen in feine Ringe schneiden.

In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Speck gemeinsam mit dem Knoblauch anbraten. Die Tomaten und die Avocado hinzugeben und kurz erhitzen. Mit dem Schlagobers aufgießen. Die Sauce mit Salz und Cayennepfeffer pikant nachwürzen und warm stellen.

Die Nudeln in einem Sieb gut abtropfen und dann auf der Stelle mit der Sauce vermengen. Den Schnittlauch darüberstreuen und die Pappardelle mit Avocado in aufgeheizten Tellern zu Tisch bringen.

Tipp

Vegetarier können bei den Pappardelle mit Avocado den Speck weglassen und ihn durch Pinienkerne ersetzen.

Was denken Sie über das Rezept?
25 11 6

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare26

Cremige Pappardelle mit Avocado

  1. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 12.05.2016 um 18:02 Uhr

    Statt Speck nahmen wir gegrillte & in Scheibchen geschnittene Chorizos. Lecker.

    Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 16.03.2016 um 13:58 Uhr

    Heute gleich nachgekocht - Speck und Knoblauch habe ich weg gelassen. Daraus hat sich ergeben, dass anbraten für mich überflüssig war. Ich habe dann einfach die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischt und über die heißen Nudeln gegossen und nochmals am Herd erwärmt. Was mir nicht ganz so schmeckt sind warme Avocado. Ich probier´s zwar immer wieder aus, aber ist nicht so ganz meines. Ich habe nachdem die Nudeln serviert waren noch einen Schuss Balsamico drüber geträufelt - als pepp statt des Specks und Knoblauchs. War gut :)

    Antworten
  3. Zoe Alcantara
    Zoe Alcantara kommentierte am 02.03.2017 um 09:40 Uhr

    Ich nehme statt Schlag- immer Kaffeeobers, das ist weniger fett und genauso gut!

    Antworten
  4. lydia3
    lydia3 kommentierte am 02.01.2017 um 08:08 Uhr

    viel Knoblauch, lecker

    Antworten
  5. grube
    grube kommentierte am 28.06.2016 um 08:24 Uhr

    ich mag es gerne scharf....und verwende chili öl

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche