Coxinha

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für die Fülle:

Für den Teig:

Zum Fertigstellen:

  • Fett (zum Herausbacken)
  • 2-3 Eier
  • Semmelbrösel

Für die Coxinhas die Hendlbrüste in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und gar kochen. Herausnehmen und das Hendlfleisch mit den Fingern fein zerpflücken (längliche Fasern). Das Kochwasser beiseitestellen.

Die Zwiebeln schälen, fein hacken und in Öl glasig anschwitzen. Knoblauch dazugeben und kurz durchrühren. Nun das Hendlfleisch dazugeben und mitrösten. Die Masse mit Pfeffer, Paprikapulver und etwas Salz würzen. Die Tomate würfelig schneiden (dabei entkernen) und mit den fein gehackten Kräutern zur Hendlmasse geben. Einige Minuten einkochen lassen.

In der Zwischenzeit den Brandteig für die Hülle zubereiten: Die Milch mit Hendlkochwasser, Butter, Salz und Muskat aufkochen. Das Mehl in einem Schwung hineinleeren und kräftig rühren, bis sich der Teigknödel vom Topfboden löst. Die Masse vom Herd nehmen und die Eier und die geschälten, fein geriebenen Erdäpfel unterrühren.

Einen gehäuften Esslöffel Brandteig zwischen den Handflächen flach drücken. Das Teigstück in die Handfläche legen und einen Löffel Hendlmasse daraufgeben. Den Teig über der Fülle zusammenklappen, zu Birnen formen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche setzen. Restlichen Teig und Füllmasse ebenfalls zu Birnen formen.

Die Coxinhas durch die verquirlten Eier ziehen, danach in Semmelbrösel wälzen. In reichlich heißem Fett (Dende-Palmöl) schwimmend herausbacken.

Tipp

Das Hendlfleisch für die Fülle nicht mit dem Messer zerkleinern, das Fleisch für echte Coxinhas muss faserig sein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
11 13 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare25

Coxinha

  1. evagall
    evagall kommentierte am 18.08.2015 um 22:00 Uhr

    das ist eindeutig einmal ein ganz besonderes Hendlrezept. Danke

    Antworten
  2. COOKING-MUM
    COOKING-MUM kommentierte am 12.08.2016 um 10:10 Uhr

    Die Zubereitung ist zwar echt mühsam, aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Ob als Hauptspeise mit Salat oder für das Partybuffet.

    Antworten
  3. Doris Martin
    Doris Martin kommentierte am 10.07.2016 um 05:41 Uhr

    Schmeckt sicher super

    Antworten
  4. Pico
    Pico kommentierte am 03.02.2016 um 09:43 Uhr

    Chilisauce dazu , würde gut passen

    Antworten
  5. Gabriele Mitterhauser
    Gabriele Mitterhauser kommentierte am 28.12.2015 um 11:28 Uhr

    Sehr, sehr lecker!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche