Couscous

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Couscous (*)
  • 500 g Mageres Lammfleisch ohne Knochen (aus Keule oder evtl. Schulter)
  • 350 g Hähnchenfleisch (Brustfilet)
  • 3 Zucchini
  • 4 Karotten
  • 2 Stangensellerie (Stangen)
  • 4 Zwiebel
  • 150 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 3 EL Pflanzenöl (neutral)
  • 500 ml Rindsuppe selbstgekocht, Instant-klare Suppe bzw. Fond aus dem Glas
  • 1 Lorbeergewürz
  • 2 Gewurznelken
  • Salz
  • Pfeffer

(*) Couscous ist vorgegarter grobkörniger Hartweizen-Griess, gibt's in Supermärkten, Reformhäusern, arabischen und türkischen Lebensmittelgeschäften.

Couscous heisst sowohl der grobkörnige Griess, der im Dampf gegart wird, als_auch das fertige Gericht. Dieses Rezept stammt aus Algerien.

Den Couscous-Griess in 1 l leicht gesalzenem Wasser einweichen (ist der Griess nicht vorgegart, eine Nacht lang ausquellen. Steht auf der Packung). Das Lammfleisch in in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Das Hähnchenfleisch ebenso wuer-'feln. Karotten und Zucchini reinigen und in 6-7 cm große Stückchen schneiden, diese in Längsrichtung vierteln. Selleriestangen abspülen, in 6-7 cm große Stückchen schneiden, dabei die Fäden aussen abziehen. Anschliessend die Zwiebeln schälen und ziemlich grob würfelig schneiden. Zum Schluss die Kichererbsen abrinnen.

In einem großen Kochtopf, in den ein passendes Metallsieb gehängt werden kann (in Nordafrika hat man dafür eine Couscousiere), das Öl erhitzen, die Lammfleischwürfel unter Rühren anbraten, bis sie rundherum leicht gebräunt sind. Als nächstes das Hühnerfleisch hinzfügen, ebenfalls ein wenig anbraten. Die Zwiebelwürfel hinzfügen und goldbraun dünsten. 1 Tasse klare Suppe aufgiessen, Lorbeergewürz sowie die Nelken hinzfügen, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Den Deckel auflegen und bei kleiner Temperatur in etwa 45-50 min auf kleiner Flamme sieden, bis das Fleisch gar ist.

In einem zweiten Kochtopf die übrige klare Suppe zum Kochen bringen und die Gemüsehappen 4-5 Min. gardünsten. Das Gemüse mit den Kichererbsen in den Kochtopf zu der Fleisch-Zwiebelmischung Form. Den eingeweichten Couscous gut abrinnen und in einem Sieb über den Kochtopf hineinhängen, den Deckel fest auflegen. Falls der Deckel nun nicht richtig abschliesst, ein feuchtes Küchentuch darüber legen. Den Couscous-Griess im Aromadampf ungefähr 25 Min. gardünsten.

Zum Servieren den Griess mit einer Gabel auflockern, auf eine Platte häufen, mit ein kleines bisschen Sauce beträufeln und das Fleisch und Gemüse deshalb herum gleichmäßig verteilen.

Dazu passt Tee (Schwarztee mit frischer Minze, grüner chinesischer Pfefferminztee beziehungsweise Tee). Oder ein sehr trockener (algerischer) Weisswein.

In Nordafrika verwendet man eine spezielle Couscousiere aus Ton, Aluminium bzw. Edelstahl, die aus einem Kochtopf mit Dämpfaufsatz besteht. Statt dessen geht genauso ein Kochtopf mit passendem Sieb bzw. ein Kelomat mit Siebeinsatz (nicht mit Druck gardünsten, sonst wird der Griess zu Brei).

Tipp: Zucchini sind eine Kürbissorte und damit kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich - genau das Richtige für eine leichte Kost!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Couscous

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche