Couscous Mit Henderl Und Gemüsen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Couscous:

  • 1000 g Couscous, auch:
  • 3 Pk. Fertiggericht
  • 2.5 Teelöffel Salz
  • 600 ml Wasser (kalt)
  • 1 EL Olivenöl ((1))
  • 60 g Butterflocken
  • 0.25 Teelöffel Zimt ((1))

Hähnchen Und Gemüse:

  • 4 EL Olivenöl ((2))
  • 1 Henderl 1250-1500g.
  • 1 lg Rote Zwiebel; fein gerieben
  • 0.5 Teelöffel Zimt (2)
  • 1 EL Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1000 ml Wasser (kalt)
  • 250 g Kichererbsen (getrocknet)
  • 500 g Grosse Karotten
  • 750 g Teltower Rübchen
  • 750 g Zucchini (mittelgross)
  • 1 Teelöffel Hrisa Kräutermischung (nach
  • Belieben) siehe Extrarezept

Kichererbsen am Vortag einweichen, abbrausen, abrinnen und 1 Stunde auf kleiner Flamme sieden und wiederholt abrinnen. Karotten reinigen und in 5cm lange Stückchen schneiden. Rübchen und Zucchini von der Schale befreien und der Länge nach vierteln. Henderl in 12 Teile tranchieren und mit Küchenpapier abtrocknen. Salz für den Couscous im kalten Wasser zerrinnen lassen. Den Couscous in einem großen flachen Gefäß ausbreiten mit 5/6 des gesalzenen Wassers beträufeln und das Olivenöl (1) über die Oberfläche träufeln. Die angefeuchteten Körnchen behutsam zwischen den Handflächen raspeln und immer wiederholt in das Gefäß zurückfallen, bis Wasser und Öl vollkommen absorbiert sind. Mit Alu- beziehungsweise Plastikfolie abdecken und für 15 bis 20 Min. bei Raumtemperatur zur Seite stellen; die winzigen Kügelchen werden derweil leicht ausquellen. In der Zwischenzeit das Olivenöl (2), das Henderl, geriebene Zwiebel, Zimt (2), Salz sowie den Pfeffer in eine tiefe, 6 Liter fassendes Reindl Form. Unbedeckt ungefähr 10 Min. über starker Temperatur sautieren und die Hendlteile derweil häufig mit einer Küchenzange auf die andere Seite drehen, bis sie von allen Seiten goldbraun sind. Das kalte Wasser hinzugießen (oder soviel, dass das Henderl bedeckt ist), die Kichererbsen hineingeben und rühren, bis der Kochpunkt erreicht ist. Auf mittlerer Hitze herunterschalten. Einen feuerfesten Durchschlag mit ein wenig kleinerem Durchmesser als das Reindl mit Mull ausbreiten und in das Reindl hängen; der Durchschlag darf die unten liegenden Ingredienzien nicht berühren. Feuchte Küchentücher zu langen schmalen Strängen drehen und zwischen den Rand des Durchschlags und den Rand das Reindl drücken, damit der Dampf nur durch den Durchschlag entweichen kann. Langsam 2 Tassen Couscous in den Durchschlag Form, indem man die Kügelchen zwischen den Händen reibt, hineinfallen lässt und ihre lockere Anhäufung nicht mehr verändert. Sobald Dampf durch das Getreide hindurchgedrungen ist und über ihm aufsteigt, gibt man 1 weitere Couscous auf die gleiche Weise hinzu. Diesen Vorgang wiederholen und nach jeder Beigabe Dampf aufsteigen. Wenn der ganze Couscous in den Durchschlag gerieben ist, wird er 20 Min. unbedeckt und ungestört gedämpft. Den Durchschlag herausnehmen, den Couscous wiederholt in das flache Gefäß Form, mit einem Holzlöffel ausbreiten und zum Trocknen zur Seite stellen. Wenn das Henderl gar ist, aber noch nicht zerfällt, legt man die Stückchen mit einer Küchenzange auf eine Platte und bedeckt sie mit Aluminiumfolie, damit sie nicht ganz auskühlen. Karotten und Teltower Rübchen in das Reindl legen und soviel kochendes Wasser hinzugießen, dass sie vollkommen bedeckt sind. Unter gelegentlichem Rühren unter starker Temperatur aufwallen lassen. Auf mittlerer Hitze schalten, den Durchschlag wiederholt hängen und die Gemüse machen. Die Vorbereitung des Couscous fortsetzen. Das übrige Salzwasser, die Butterflocken sowie den Zimt (1) über dem Couscous gleichmäßig verteilen. Die Kügelchen wie zuvor zwischen den Handflächen raspeln, bis Wasser und Butter vollkommen absorbiert sind. Den Rand das Reindl wiederholt mit Küchentüchern abdichten. Später den Couscous wie zuvor nach und nach in den Durchschlag Form, indem man erst 2 Tassen voll dann je 1 Tasse zwischen den Handflächen reibt, hineinfallen und jede Einheit mit Dampf durchdringen lässt. Unbedeckt und ungestört ein wenig 15 Min. dämpfen, bis die Karotten und Teltower Rübchen weich sind, aber noch nicht zerfallen. Mit einem Schaumlöffel zu dem Henderl legen, die Zucchini in das Reindl Form und den Durchschlag wiederholt einsetzen. Den Couscous weitere 10-15 Min. ungestört dämpfen, bis er weich ist, sich bei dem Beissen aber noch ein wenig körnig anfühlt. Den Couscous zum Servieren auf einer großen aufgeheizten Platte anhäufen. Das Henderl sowie die Gemüse wiederholt in das Reindl legen und 2 beziehungsweise 3 Min. zum Durchwaermen auf starke Temperatur setzen. Abschmecken und nach Wahl mit Hrisa würzen, einer Gewürzmischung, die hauptsächlich aus gemahlenen Chilischoten besteht. Den Couscous mit ungefähr ein Viertel l Sauce anfeuchten und die Hähnchenstücke hübsch obendrauf anordnen. Die Gemüse als Kranz um den Couscous herum anrichten. Den Rest der Sauce in eine geeignete Schüssel gießen und auf der Stelle zu Tisch bringen. Anmerkung: Wer Couscous Fertiggericht verwendet, legt die Dosen mit dem Gemüse in Sauce sowie die Gewürze für eine anderweitige Verwendung zur Seite und bereitet nur das Getreide gemäss der den Paketen beiliegenden Beschreibung zu. Diese Vorbereitung gelingt in wenigen Min. ohne Dampf-Topf und muss im Anschluss an die im vorstehenden Rezept beschriebene Vorbereitung des Hähnchens und der Gemüse erfolgen.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Couscous Mit Henderl Und Gemüsen

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 06.12.2014 um 15:31 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche