Couscous - Grundrezept

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Couscous Spezialweizengriess unbehandelt
  • 3.5 EL Olivenöl (Menge anpassen)
  • 500 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • 70 g Butter oder Smen

Kann vorbereitet werden.

Die Griesskoernchen kurz abgekühlt abbrausen, gut abrinnen, mit dem Öl beträufeln, umrühren und fünfzehn min ruhen. Dann noch vorhandene Klümpchen mit den Fingern trennen.

Einen Kochtopf mit passendem Siebeinsatz jeweils nach Rezept mit Wasser oder mit dem vorgekochten Ragout halbhoch befüllen. Den Siebaufsatz aufsetzen, mit einem Mulltüchlein ausbreiten und den Griess hineingeben. Aufkochen, bis Dampf entsteht. Später das Couscous auf eine Platte gleichmäßig verteilen.

Mit zwei bis drei Esslöffeln gesalzenem Wasser beträufeln und die Körnchen mit einer Gabel lockern, dann zwischen den Fingern raspeln.

Das Couscous wiederum in den Siebeinsatz Form, auf den leise ziehenden Inhalt des Topfes stellen und in etwa dreissig min dämpfen.

Je nach Rezept die Butter oder den Smen unter den Griess vermengen und wiederum darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.

Wenn es rasch gehen muss, kann man für die Vorbereitung des Couscous auch den Kelomat verwenden. Den Spezialgriess mit dem Salz und dem Wasser in eine geeignete Schüssel Form. Die Körner zwischen den Händen raspeln, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Den gelochten Siebeinsatz mit einem Stück Gaze belegen und das feuchte Couscous daraufgeben. Das Wasser bis zur halben Höhe des Siebeinsatzes in den Kelomat befüllen.

Erhitzen, bis der Druckanzeiger knapp auf den ersten Ring kommt. Zwanzig min auf diesem Stand belassen. Dampfkochtopf von dem Feuer nehmen und erst öffnen, wenn sich der Druckanzeiger gesenkt hat.

Tipps ~ Es gibt im Handel bereits vorbereiteten Couscousgriess, der nur einmal gedämpft beziehungsweise nur noch mit kochend heissem Wasser übergossen werden muss.

~ Neben süssem Couscous mit Nüssen und Datteln kennt man mit Mandelkerne, Rosinen und Datteln gemischtes Couscous als Füllung für Tauben, Henderl und anderes Fleisch.

Saucengerichten. Raffiniert wird es durch Zugabe von Mandelsplittern, Minzenblättern, Pinienkernen, Rosinen beziehungsweise kleinen Gemüsewürfelchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Couscous - Grundrezept

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte