Costelette di agnello alle marche - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 12 Lammkoteletts
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen nach Geschmack mehr...
  • In 3mm-dicke Scheibchen
  • 1 Getrocknete Chilischote nach Geschmack mehr
  • 1 Biozitrone (abgerieben)
  • 1 Teelöffel Oregano (getrocknet)
  • Salz
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 15 lg Schwarze Oliven; vielleicht mehr entsteint und in grobe
  • Stückchen geschnitten

(*) Lammkoteletts nach Markenart.

Die Koteletts leicht eben drücken. In einer Platte ausbreiten und mit in etwa zwei Drittel von dem Olivenöl beträufeln. Mit Chilischoten, Zitronenabgeriebenem, Knoblauchscheiben und Oregano überstreuen. Salzen und, mit Frischhaltefolie überspannt, in etwa 120 Minuten min einmarinieren.

Das übrige Olivenöl erhitzen. Die abgetropften und gut abgetupften Koteletts auf der einen Seite in etwa zwei min, auf der andern in etwa eine Minute anbraten.

Die Marinade, den Saft einer Zitrone und die Olivenstücke hinzfügen. Alles für etwa sechs min, schonend köchelnd, weitergaren. Sollte die Sauce zu sehr eindicken, diese mit einigen Esslöffeln warmem Wasser strecken.

Die Fleischstückchen herausnehmen und, locker mit Aluminiumfolie bedeckt, an der Herdseite reservieren.

Die Chilischoten aus der Sauce fischen. Diese auf die gewünschte Konsistenz reduzieren oder evtl. verlängern. Sehr herzhaft würzen und über die Fleischstückchen anrichten.

Die Tricks Kaufen Sie stets frisches Lammfleisch, denn nur dieses lässt sich auf den so genannten rosa Punkt gardünsten. Dadurch wird das Gericht zart und saftig zugleich.

Tiefgekühltes Fleisch lässt sich nicht auf den rosa Gargrad bringen. Denn es wurde durch den Kühlprozess schon einmal 'gegart', und die Eiweisse in der Zellflüssigkeit sind damit bereits fest geworden.

Kaufen Sie stets Lammkoteletts, deren Fleisch von einer kleinen Fettschicht bedeckt ist. Noch besser ist Fleisch, das durch viele kleine Fettäderchen geradezu marmoriert ist. Solches Fleisch gart nicht nur saftiger, sondern besitzt auch viel mehr Eigengeschmack.

Was für jedes Fleisch gilt, gilt genauso hier: Vor dem Anbraten sollte es stets Zimmertemperatur annehmen können. Nur so ziehen sich die Fleischzellen unter dem Hitzeschock des Anbratens nicht gemeinsam und das Fleisch nicht hart und trocken werden.

Marinieren Sie die Lammkoteletts nicht allzu lange. Weil in der Marinade ebenso Salz mit dabei ist, öffnen sich die äusseren Fleischzellen und entlassen ihren Saft. Etwas Saft macht die Sauce zwar interessant; wenn jedoch zu viel Saft austritt, fehlt dieser dann dem Fleischstück, und es gart trocken.

Wenn die Koteletts nach dem Anbraten in der Sauce weitergaren, dann nicht bei großer, sondern bei sehr gemäßigter Temperatur. Nur so gardünsten die Fleischstückchen weich und zart. Grosse Temperatur würde sie hart herstellen.

Fischen Sie die mitgegarten Chilis auf alle Fälle vor dem Essen aus der Sauce. Ein Bissen davon, und Sie spüren von den restlichen Aromen gar nichts mehr!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Costelette di agnello alle marche - *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche