Cordon Bleu von dem Wolfsbarsch mit Gurken-Gemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 125 g Mozzarella
  • 6 Scheiben Parmaschinken
  • 6 Basilikum
  • 6 Wolfsbarschfilets, möglichst dick
  • A zirka 190 g
  • 2 md Salatgurken
  • 50 g Abgetropfte getrocknete Paradeiser
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • 30 g Butter
  • 100 ml Weisswein
  • 125 ml Geflügelfond (oder Geflügelbrühe)
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 EL Estragon
  • Für die Orangenbutter Gnocchi
  • 750 g Erdäpfeln (mehlig)
  • Salz
  • 125 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Orange (unbehandelt)
  • 1 Teelöffel Getrockneten Estragon
  • 2 Teelöffel Senf (Estragon)
  • 1 EL Semmelbrösel
  • Pfeffer
  • 1 Eidotter
  • 150 g Mehl
  • Muskat
  • Maizena (Maisstärke) oder evtl. Mehl zum Bearbeiten des Teiges

Mozzarella in 6 schmale Scheibchen schneiden und mit jeweils einem Blatt Basilikum in einer Scheibe Parmaschinken einschlagen. Eine Tasche in jedes Fischfilet schneiden und die Mozzarellapaeckchen hinein befüllen. Fisch weitgehend verschließen und abgekühlt stellen. Für das Gemüse die Gurken abschälen, der Länge nach halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch in 1 Zentimeter große Würfel schneiden. Die getrockneten Paradeiser in zarte Streifen schneiden. Schalotten schälen und fein in Würfel schneiden.

Das Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl auf die andere Seite drehen. Überschüssiges Mehl abklopfen und den Fisch bei nicht zu hoher Temperatur von jeder Seite 3 bis 4 min rösten.

Butter in einer Sauteuse zerrinnen lassen und die Schalottenwürfel und getrockneten Paradeiser gemeinsam bei mittlerer Hitze farblos anschwitzen. Gurken hinzfügen, kurz mit anschwitzen und mit dem Weisswein löschen. klare Suppe aufgießen und vier Min. weichdünsten.

Die halbsteifgeschlagene Schlagobers einrühren und den gehackten Estragon hinzfügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gurkengemüse auf Teller Form und den Fisch darauf zu Tisch bringen. Mit den Gnocchi zu Tisch bringen.

Für die Orangenbutter-Gnocchi Erdäpfeln in der Schale in Salzwasser etwa 30 Min. machen. In der Zwischenzeit die Butter, die abgeriebene Schale einer unbehandelten Estragon, Estragonsenf, Orange und Semmelbröseln durchrühren. Mit Salz, Pfeffer Orangensaft nachwürzen.

Die Butter in einen Einwegspritzbeutel befüllen und in etwa 28 in etwa mandelgrosse Tupfen auf ein Stück Pergamentpapier spritzen. Die Butter abgekühlt stellen.

Erdäpfeln abschütten, ausdämpfen und schälen. Noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken und mit dem Salz, Eidotter, Mehl, Pfeffer und Muskatnuss (frisch gerieben) zu einem glatten Teig zubereiten.

Teig vierteln und auf der mit Maizena (Maisstärke) ausgestreuten Fläche zu vier 1-Zentimeter starken Röllchen formen. In in etwa 3 Zentimeter lange Stückchen schneiden und grob rund drehen.

Die Butterstücke in jeden Gnocchi befüllen, Gnocchi genau verschließen und bis zur weiteren Verwendung auf ein mit Maizena (Maisstärke) ausgestreutes Backblech legen. Eventuell übrig gebliebene Butter zum Schwenken der Gnocchi in einer Bratpfanne zerrinnen lassen.

Die Gnocchi in ausreichend kochendes Salzwasser legen und aufwallen lassen.

Temperatur auf der Stelle reduzieren, und die Gnocchi 5 min leicht kochend gar ziehen.

Herausnehmen, abrinnen und in der verbliebenen Butter in der Bratpfanne schwenken.

Tipp: Verwenden Sie immer einen aromatischen Schinken, das verleiht Ihrem Gericht eine wunderbare Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Cordon Bleu von dem Wolfsbarsch mit Gurken-Gemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche