Conejo En Coco - Venezuela

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Frische Kokosnuss, in Stücke geschnitten
  • Die Milch der Kokosnuss, mit kochend heissem Wasser auf die Masse von ½ Liter aufgefüllt
  • 375 g Paradeiser, gehäutet, entkernt und grob zerhackt (siehe salsa cruda)
  • 0.5 Tasse Zwiebeln (grob gehackt)
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2500 g Schweres, frisches Kaninchen oder evtl. ein aufgetautes
  • Tiefkühl-Kaninchen, in 6 oder 8 Teile zerlegt

Die Kokosnuss-Stücke sowie die mit Wasser verlängerte KokosnussMilch in den Mixaufsatz der Küchenmaschine Form und bei hoher Geschwindigkeit zu einem glatten Püree zubereiten. Von diesem Püree so viel wie möglich durch ein feines Sieb drücken, am besten mit einem umgedrehten Löffel. Das trockene Fruchtfleisch, das im Sieb hängenbleibt, wird weggeschüttet.

Die gesiebte Kokosnuss in einer 3 bis 4 Liter Reindl aus Emaille oder evtl. rostfreiem Stahl über starker Temperatur aufwallen lassen. Dann 15 bis 20 min auf mittlerer Hitze ohne Deckel machen, bis ein leicht angedicktes Püree entstanden ist. Paradeiser und Zwiebeln in der Küchenmaschine oder evtl. mit dem Fleischwolf zermusen und zu der Kokosnuss rühren. Man würzt mit 1 TL Salz sowie einigen Prisen Pfeffer und lässt die Sauce bei gelegentlichem Rühren 15 min auf schwacher Temperatur.

Darauf kommen die Kaninchenteile hinein und müssen bei geschlossenem Deckel - ebenfalls auf schwacher Temperatur - bei gelegentlichem Begiessen 1 Stunde gardünsten. Zum Schluss mit einer Messerspitze prüfen, ob sie weich genug sind. Sie können direkt aus das Reindl beziehungsweise mit der Sauce übergossen auf einer aufgeheizten Platte gereicht werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare0

Conejo En Coco - Venezuela

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche