Cidre-Aspik mit Apfel und Seeteufel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Zubereitung:

  • 50 Min. plus Kühlzeiten
  • 600 g Seeteufel (Filet, küchenfertig)
  • 800 ml Herber Cidre
  • 300 g Bete (klein)
  • 0.5 Bund Dille
  • 2 EL Öl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 3 Rote Äpfel (z. B. Elstar)
  • 100 ml Zitronen (Saft)
  • 10 Gelatine (weiss)
  • 100 g Zwiebel
  • 500 ml Fischfond (Glas)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Senfsaat
  • 1 EL Zucker
  • Dillzweige zum Garnieren

P R O P O R T I O N:

1. Das Seeteufelfilet wenn nötig von den übrigen Häuten befreien. 400 ml Cidre aufwallen lassen, den Fisch einfüllen und bei geringer Temperatur 10 min offen ziehen. Fisch herausnehmen, ein klein bisschen auskühlen und in 16 schmale Scheibchen schneiden. Zugedeckt abgekühlt stellen.

2. Rote Rüben mit kaltem Wasser überdecken, zum Kochen bringen und ca. eine halbe Stunde bei geschlossenem Deckel machen. Anschließend abschütten, abschrecken, schälen und sehr fein würfelig schneiden. Dill abzupfen, abschneiden und mit dem Öl unter die Roten Rüben vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Äpfel von der Schale befreien, vierteln und entkernen. Ebenfalls sehr fein würfelig schneiden und auf der Stelle mit 4 El Saft einer Zitrone vermengen.

3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zwiebeln würfeln und mit Fischfond, restlichem Cidre und Lorbeer, Pfefferkörnern, Saft einer Zitrone und Senfsaat zum Kochen bringen. Bei geringer Temperatur 15 Min. ziehen.

Fond durch ein feines Sieb gießen und die tropfnasse Gelatine darin zerrinnen lassen. Fond auskühlen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

4. Aspik in 8 Gläser (à 250 ml Inhalt) schichten. Jede Schicht mit ein kleines bisschen Fond überdecken und 10 Min. abgekühlt stellen: Die 1. Schicht soll die Hälfte der Apfelwürfel sein, die 2. Schicht 1 Scheibe Seeteufelfilet, die 3. Schicht die Rote-Bete-Würfel, die 4. Schicht die andere Hälfte der Apfelwürfel und die 5. Schicht die übrigen Fischscheiben. Die Gläser bei geschlossenem Deckel eine Nacht lang abgekühlt stellen. Kurz vor dem Servieren mit jeweils 1 Dillzweig garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Cidre-Aspik mit Apfel und Seeteufel

  1. MJP
    MJP kommentierte am 30.09.2015 um 17:16 Uhr

    Gut!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche