Chutneys und Raitas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • H. Tomatenchutney
  • 8 Paradeiser (reif)
  • 4 EL Wasser
  • 2 Teelöffel Ghee
  • 2 EL Senf
  • 2 Frische Chilis, klein geschnitten; bis 1/2 mehr
  • 3 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange 5 cm
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 2 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1 EL Ingwer (gerieben)
  • 1 Prise Asafötida
  • 1 Teelöffel Salz
  • 4 EL Zucker

Die Paradeiser blanchieren, mit 4 El. Wasser pürrieren und zur Seite stellen. Das Ghee in einem mittelgrossen Kochtopf auf mittlerer Flamme erhitzen und die Senfkörner einfüllen. Den Kochtopf bedecken, bis die Senfkörner aufhören zu springen, die folgenden 6 Gewürze und den Ingwer 1 Minute unter Rühren rösten. Jetzt die Paradeiser, die Asafötida und das Salz hinzfügen und mit einem hölzernen Kochlöffel umrühren. Den Kochtopf abdecken und auf niedriger Flamme 20-30 Min. leicht wallen. zu Beginn nur ab und zu umrühren. Wenn das Chutney dicker wird, öfter umrühren, bis beinahe keine Flüssigkeit mehr im Kochtopf ist. Jetzt den Zucker untermengen. Die Hitze erhöhen und unter schnellem Rühren weitere 5 Min. machen, bis das Chutney die Konsistenz einer dicken Sauce erreicht. Die Nelken, die Lorbeerblätter und die Zimtstange herausnehmen. Das Chutney in eine Servierschüssel umfüllen und auf Raumtemperatur ausgekühlt zu einer Mahlzeit beziehungsweise als Sauce für Snacks zu Tisch bringen.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chutneys und Raitas

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche