Chutney von grünen Paradeiser mit geschmortem Hendl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Hähnchenkeulen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz
  • 3 Zwiebel
  • 1 Lorbeergewürz
  • 3 Zweig Thymian
  • 250 ml Hühnersuppe
  • 1000 g Grüne Paradeiser (keine unreifen Paradeiser, son eine spezielle Sorte)
  • 1 Chili
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Weissweinessig
  • 4 Cherrytomaten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

Von den Keulen die Haut ablösen. Hähnchenkeulen mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne das Butterschmalz erhitzen und die Keulen rundum anbraten. Zwei Zwiebeln abschälen und in Ringe schneiden, mit dem Lorbeergewürz und dem Thymian zu den Hähnchenkeulen Form. Wenn die Zwiebeln gut angebraten sind mit Hühnersuppe aufgießen und die Keulen ca. eine halbe Stunde weich dünsten.

Von den geschmorten Hähnchenkeulen das Fleisch jeweils nach Wahl von dem Knochen lösen. Die Hähnchenhaut in einer beschichteten Bratpfanne knusprig rösten. (Die Haut dabei mit einem Kochtopf beschweren, dann ergibt sich eine Art Chip).

Hähnchenkeulen mit dem Tomatenchutney anrichten. Dazu passen Bandnudeln.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chutney von grünen Paradeiser mit geschmortem Hendl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche