Chrottepösche-Hung - Löwenzahn-Honig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 200 g Löwenzahnkoepfchen
  • 1000 ml Wasser
  • 1 Zitrone (unbehandelt, Schale davon)
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 500 g Zucker

(*) 1 rezept ergibt in etwa 6 dl.

Löwenzahnkoepfchen, in Blüte ausschütteln, gelbe Blätter auszupfen (*). Es bleiben in etwa Die Hälfte von dem Gewicht an gelben Blättern übrig. Diese abbrausen und in eine Bratpfanne Form. Wasser beifügen, abgeriebene Zitronenschale dazugeben, das Ganze aufwallen lassen, in etwa

sieben Min. machen, dann etwa Zwölf Stunden ziehen.

Absieben (ergibt ca. 5 dl Saft bei ursprünglich 1 l Wasser), in die Bratpfanne zurückgeben. Saft einer Zitrone und Zucker beifügen, das Ganze aufwallen lassen und unter Rühren zu Sirupdicke kochen (**).

Randvoll in saubere, vorgewärmte Gläser befüllen, auf der Stelle verschließen Haltbarkeit: abgekühlt und dunkel, zirka Acht Monate.

Verwendung: als Brotaufstrich.

Tipp: Löwenzahn-Honig nicht zu stark kochen; bei dem Erkalten wird er fester.

(*) Gelbe Blätter auszupfen, grüne Kelchblätter nicht verwenden (sie sind bitter).

(**) Sirupdicke prüfen: wenig Honig auf Teller gießen, kühlt auf der Stelle ab, mit Finger prüfen, ob Sirupdicke erreicht ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chrottepösche-Hung - Löwenzahn-Honig

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche